Noch 00:00:00 100€ geschenkt**

Wandleuchten

Kaufberatung: Wandleuchten für innen

Wandleuchten bei massivum kaufen

Es mag bei Dachschrägen, Abstellkammern oder kleinen Fluren funktionieren, aber in der Regel lassen sich die wenigsten Räume mit einer Wandlampe vollständig ausleuchten. Für diesen Zweck gibt es Decken- und Hängeleuchten. Die meist mehrflammigen Lichtquellen werden idealerweise zentral im Raum positioniert, damit sich ihr Licht gleichmäßig in alle Richtungen verteilt. Diesem Ideal stellen sich in der Praxis aber so manche Hürden in den Weg: mal ist es der ungünstige Grundriss, mal der Abstand zu Türen oder Fenstern und mal die Aufstellung von großen Möbeln wie Schränken und Sofas. In einem Esszimmer richtet sich die Position der Deckenleuchten beispielsweise nach der Position des Esstischs. In all diesen Fällen kommen nicht nur Steh- oder Tischleuchten, sondern auch Wandleuchten als ergänzende Lichtquellen infrage.

Die Vorteile von Wandleuchten erkennen

Gegen Wandleuchten wird bei der Kaufentscheidung schnell das Argument erhoben, dass sie fest positioniert werden müssen und deshalb unflexibel seien. Dies ist allerdings nur ein vermeintlicher Nachteil gegenüber anderen Lampen, denn auch von ihrer festen Position aus können Wandleuchten verschiedene Funktionen erfüllen:

  • Sie spenden indirektes Licht, das die Grundbeleuchtung ergänzt.
  • Sie strukturieren Wohnbereiche als Akzentbeleuchtung.
  • Sie wirken dekorativ und unterstreichen den Einrichtungsstil.

Somit stehen Wandleuchten frei positionierbaren Wohnraumleuchten in nichts nach. Gemeinsam mit Deckenleuchten haben sie sogar einen Vorteil: Sie beanspruchen keine Stellfläche; weder auf dem Fußboden, noch auf Tischen, Kommoden, Fensterbänken oder anderen Ablagen. So ist es beispielsweise auch denkbar, eine Wandlampe als Leseleuchte zu verwenden oder Nachttischlampen durch Wandspots zu ersetzen.

Welche Wandleuchte für welchen Zweck?

Welche Ideen Sie mit Wandleuchten umsetzen können, hängt im Wesentlichen zwei Faktoren ab: ihre Bauweise und ihr Design. Deshalb geben wir einen kurzen Überblick, welche Varianten sich für welche Zwecke eignen:

  • Wandstrahler – sorgen für indirektes Licht, indem sie die Wandfläche nach oben und/oder auch nach unten beleuchten
  • Wandleuchten mit schwenkbarem Schirm – können sowohl indirektes, als auch direktes Licht spenden und Teile des Wohnbereichs oder einzelne Möbel beleuchten
  • Wandarmleuchten – sorgen für direktes Licht, da sie von der Wand weg in den Raum hinein leuchten
  • Scherenlampen – eignen sich dank ausziehbarem Lampenarm zum Beleuchten von Schreibtischen, Leseecken, Rückzugsbereichen
  • Wandeinbauleuchten – zur punktuellen Beleuchtung von Wandregalen, Flurgängen oder Treppenstufen
  • Bilderleuchten – speziell zum Beleuchten von Wandbildern, Fotowänden u.ä. gedachte Wandspots
  • Leuchtschilder oder Leuchtobjekte – bilden beleuchtete Wanddekorationen, die (meist mit farblichem Licht) die Stimmung eines Raums beeinflussen können

Design-Wandleuchten & Leuchtobjekte aus Metall

Das Design von Wandleuchten mag also durchaus funktionale Aspekte haben, die die Lichtgestaltung eines Raumes und somit letztlich auch die Raumwirkung beeinflussen. Mindestens ebenso wichtig ist die Ästhetik der Leuchten allerdings für die Pflege des eigenen Einrichtungsstils und die Ausgestaltung des Wohnambientes. Deshalb achten wir darauf, dass das Design unserer Wandlampen auf unser kreatives Möbelsortiment abgestimmt ist und zu den Stilrichtungen passt, die Sie beim Einrichten mit massivum verwirklichen können. Einen Schwerpunkt setzen wir dabei zum einen auf Wandleuchten mit Metall und zum anderen auf Modelle mit Lampensockeln oder Lampenarmen aus Holz.

Die metallischen Varianten harmonieren mit modernen Einrichtungen im Industrie- oder Retro-Stil. Wählen Sie zwischen Wandleuchten mit Arm, die weg von der Wand in den Raum hinein leuchten, und Modellen, bei denen der Lampenschirm direkt am Sockel befestigt ist. Typisch für den industriellen Loft-Stil sind Modelle mit Halbschalen als Lampenschirm – so wie man es beispielsweise von Studioleuchten kennt. Die meist schwarz oder dunkel gehaltenen Wandleuchten passen farblich zu Metallelementen an Möbeln oder metallischen Wohnaccessoires, die kennzeichnend für den Industrial Style sind.

Unsere Wandleuchten im Retro-Design bestehen auch aus Metall, jedoch werden sie im Stile von Leuchtobjekten gefertigt. Das heißt, dass sie ohne Schirm auskommen und stattdessen aus einem Gehäuse bestehen, auf dem die Leuchtmittel angeordnet sind. E14 Fassungen sind dabei verbreiteter als E27 Fassungen, die bei herkömmlichen Wohnraumleuchten überwiegen. Mit Leuchtobjekten im Retro-Stil erhalten Sie stimmungsvolle, vergleichsweise großflächige Lichtquellen, die Wohnbereiche wie die Hausbar oder den Partykeller mit warmem Licht versorgen und bei Tageslicht als nostalgische Wanddeko fungieren.

Holz-Wandleuchten für gemütliche Wohnkultur

Wenn Sie sich eher im skandinavischen oder Landhausstil einrichten, werden Ihnen unsere Wandleuchten mit Holz gefallen. Sie bilden die rustikale Alternative zu modernen Modellen mit metallischen Sockeln und Glasschirmen und fügen sich bei Einrichtungen mit Holzmöbeln oft besser ins Gesamtbild. Ähnlich verhält es sich, wenn Räume mit Holzdecken oder Wandpaneelen aus Holz ausgestattet sind. Sie sollten nur darauf achten, dass das Holz der Leuchte farblich mit den anderen Holzoberflächen harmoniert.

Holzleuchten für Wände bestehen in der Regel aus einem hölzernen Sockel, seltener aus einem hölzernen Lampenarm, plus einem Lampenschirm aus Kunststoff, Stoff oder Metall. Zum eher klassischen, reduzierten Stil dieser Wandleuchten passt die 1-flammige Bauweise. Mehrflammige Modelle sind eher die Ausnahme.

Häufige Fragen zu Wandleuchten
  • In welcher Höhe sollte eine Wandleuchte angebracht werden? – Damit Wandleuchten indirektes Licht spenden und nicht störend blenden, empfiehlt sich ein Einbau oberhalb der Augenhöhe eines durchschnittlichen Erwachsenen, also etwa ab 170 cm. Wenn die Leuchte in einem Gang oder Flur angebracht wird, ist die Installationshöhe so zu wählen, dass sich niemand beim Vorbeigehen an ihr stoßen kann. Eine allgemeinverbindliche Norm für die Höhe von Wandleuchten gibt es nicht.
  • Welche Vorteile haben Wandleuchten mit Kabel und Schalter? – Im Unterschied zu Deckenleuchten können Wandleuchten mit Kabel und Schalter ausgestattet sein. Das mag auf Anhieb etwas altmodisch klingen, lässt sich aber durch praktische Vorteile erklären: Denn eine Lampe mit Kabel und Schalter kann frei an der Wand platziert werden, ohne dass Sie Rücksicht auf den Verlauf elektrischer Leitungen nehmen müssen. Insbesondere in Holzhäusern sind solche Modelle deshalb verbreitet. Mithilfe kleiner Halterungen können sie an Holzbalken oder Holzpaneelen befestigt werden. Im besten Falle verfügen diese Wandleuchten über schwenkbare Schirme, sodass der Lichtkegel gezielt ausgerichtet werden kann. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie sie so anbringen, dass der Schalter gut erreichbar ist!

Fühlen Sie sich nun hinreichend über Wandlampen informiert? Dann sehen Sie sich bei massivum gleich nach einem passenden Modell um! Nach oben ↑

Zuletzt angesehen

Nach oben