Je 150€ Einkaufswert 10€ sparen**
Chesterfield entdecken

Chesterfield Möbelserie

Filter schließen
-
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
-
-
Alle weiteren anzeigen
Seite 1 von 2
>

Kaufberatung zu Chesterfield Möbeln

Chesterfield bei massivum kaufen

Schon der Name Chesterfield verweist auf die englischen Wurzeln dieser prächtigen Möbel. Der Legende nach war es der 4. Earl of Chesterfield, Lord Philip Dorer Stanhope, der sich um das Jahr 1770 herum ein bequemeres Sitzmöbel wünschte als die damals noch kaum gepolsterten Sitzbänke und Chaiselongues. Der Möbeldesigner und Architekt Robert Adams nahm sich der Sache an und schuf ein schweres, dick gepolstertes Sofa mit Lederbezug: Das Chesterfield Sofa war geboren. Sein bekanntestes Merkmal ist die sogenannte "Kapitonierung", bei der das Leder in Falten gelegt und mit Knöpfen am Rahmen befestigt wird. Seit seiner Erfindung im späten 18. Jahrhundert hat das noble Sofa seine ursprüngliche Gestalt bewahrt. Es ist heute vor allem in Lounges, Clubs und Kaminzimmern sowie in edel ausgestatteten privaten Wohnzimmern, Arbeitszimmern und Bibliotheken zu finden. Zur klassischen Chesterfield Couch ist ein Ledersessel im englischen Stil die perfekte Ergänzung.

Die Kapitonierung ist auch bei anderen englischen Ledermöbeln zu finden, zum Beispiel beim sogenannten Chesterfield Stuhl. Zwei dieser Stühle können mit einem Beistelltisch zu einer weiteren schönen Sitzgruppe arrangiert werden, während sich vier oder mehr Stühle als herrlich bequeme Sitzmöbel für einen festlichen Esstisch eignen. Extravagant, aber nicht ungewöhnlich sind übrigens auch Chefsessel im Chesterfield-Stil. Sie harmonieren bestens mit opulenten Schreibtischen aus kolonialbraunem Massivholz.

Englische Ledermöbel zwischen Tradition und Trend

Chesterfield Möbel können das Ambiente eines klassischen Einrichtungsstils abrunden oder tolle Kontrastpunkte schaffen. Ein englisches Sofa im Vintage-Look passt beispielsweise wunderbar zum Industrial-Design oder zu einem pfiffigen Shabby-Chic-Stilmix. Werden traditionelle englische Möbel in Farben wie Schwarz oder Dunkelbraun als zu schwer empfunden, ist ein Chesterfield Sofa in Weiß die perfekte Alternative: In dieser Farbe passt es wunderbar zu frischen, hellen Einrichtungen im skandinavisch-nordischen oder Landhausstil.

Woran erkennt man Chesterfield Sofas?

Traditionsgemäß muss ein Chesterfield Sessel oder Sofa aus Echtleder gefertigt sein. Das robuste, strapazierfähige Material verleiht den Polstermöbeln ihre Langlebigkeit und einen gewissen Hauch von Nostalgie. So fällt es nicht schwer, sich vorzustellen, dass bereits der eigene Großvater im gemütlichen Ohrensessel vor dem Kaminfeuer saß und Pfeife rauchend seine Tageszeitung las. In der Gegenwart entwickeln sich die englischen Sofas zunehmend zu alltagstauglichen Möbeln für jedermann. Damit geht auch eine gewisse Experimentierfreude einher, was die Materialien und Farben angeht. Einige Neuinterpretationen erweisen sich als tolle Hingucker: eine mit Jeansstoff bezogene Chesterfield Couch wirkt im Wohnzimmer herrlich lässig und doch edel.

Der Chesterfield Look in verschiedenen Formaten

Heute werden nicht nur klassische Zwei- oder Dreisitzer-Sofas im englischen Stil gefertigt. Ihre typischen stilistischen Merkmale und selbst das Prinzip der Kapitonierung lassen sich auf andere Formate und Möbel übertragen:

  • Das Chesterfield Ecksofa bedeutet eine praktische Erweiterung des Klassikers. Die meist mit Leder bezogenen Eckcouches füllen platzsparend große Zimmerecken, ebenso wie sie als Herzstück der Wohnzimmereinrichtung den gesamten Raum dominieren können.
  • Der Chesterfield Hocker stellt die kompakte Ergänzung einer Sofagarnitur dar oder kann als Solitärmöbel ausdrucksvoll für sich allein stehen. Die Modelle eignen sich zum Ablegen der Füße, zum Sitzen und als zusätzliche Beistelltische.
  • Ein Chesterfield Boxspringbett kombiniert die äußerst komfortablen Vorzüge eines Boxspringbettes mit der edlen Ausstrahlung des Chesterfield Designs.
  • Die Chesterfield Recamiere oder Chaiselongue ist eine Kombination aus Sitz- und Liegemöbel mit luxuriösem Flair.
  • Das Chesterfield Sofa in modern interpretiert das ursprüngliche Möbelstück von Robert Adams durch knallige Farben und neue Stoffe auf zeitgenössische Art. So wirkt das Chesterfield in Rot oder Grau deutlich moderner und behält dennoch seinen ursprünglichen Charakter bei.
  • Der Chesterfield Office Chair ist ein Drehstuhl für den Schreibtisch. Optisch orientiert er sich am klassischen Chesterfield Stil und wird aus Echtleder und poliertem Holz gefertigt. In funktionaler Hinsicht ist er aber modern ausgestattet und zugleich drehbar und höhenverstellbar.
Chesterfield Eckcouch aus LederWeitere Merkmale der englischen Sofas

Echte Chesterfield Sofas entstehen bis heute in Handarbeit. Zahlreiche kleine Details weisen darauf hin, dass es sich um originalgetreue Möbel handelt, etwa die Nietenleisten am Rahmen zwischen den Füßen und Armlehnen. Handgearbeitete Nähte bürgen für einen straffen Bezug, der das Echtleder viele Jahre sorgfältig über der Federkernpolsterung am Platz hält. Natürlich hat ein solches Sofa seinen Preis, doch dafür ist es eine Investition fürs Leben – und wird oft genug an die nächste Generation weitervererbt.

Chesterfield Möbel unterstreichen im Zusammenspiel mit klassischen dunklen Tischen, Schränken und Schreibtischen einen nostalgischen, fast opulentem Wohnstil. So richtig perfekt gelingt Ihnen dieser Look mit hochglänzenden Ledermöbeln. Diese reflektieren das Licht und bringen so mehr Helligkeit in den Raum. Zugleich verleihen sie den englischen Möbeln einen edlen Glanz. Ein mattes oder antikisiert wirkendes Sofa in diesem Stil passt dagegen eher zu unkonventionellen Einrichtungen, bei denen Möbel im Vintage-Look auf moderne Wohnelemente treffen.

Wie richtet man sich mit Chesterfield Möbeln ein?

In einem großen Wohnzimmer oder einem zusätzlichen Raum wie der eigenen Bibliothek macht sich eine komplette Chesterfield Garnitur bestehend aus einem Sofa und zwei schweren Ohrensesseln ganz wunderbar. Diese Sitzgruppe lädt zum stundenlangen Verweilen bei erlesenen Weinen und tiefgründigen Gesprächen ein, aber auch zum entspannten Fernsehabend zu zweit. Es muss jedoch nicht immer ein komplettes Möbelset sein. Einzelne Chesterfield Möbel können wunderbare Akzente setzen: Ein Ohrensessel am Kamin für Mußestunden allein oder eine gemütliche Chesterfield Récamiere als ganz besonderer Hingucker vor der edel tapezierten Wand. In großen Wohnzimmern wie auch in Durchgangszimmern bieten sich zwei leichtere Clubsessel an einem Beistelltisch als zusätzliches Sitzarrangement an.

Entspannung pur mit einer Chesterfield Chaiselongue

Einen Hauch von Luxus verbreitet eine Chesterfield Chaiselongue, die als herrlich bequemer Liegesessel ihren separaten Platz im Wohnzimmer oder auch in einem Wintergarten findet. Gemeinsam mit einem kleinen Beistelltisch und einer Stehlampe ist sie der perfekte Rückzugsort, um ein gutes Buch zu lesen, Musik zu hören oder einfach beim Blick ins Freie in den Tag hinein zu träumen.

  • Tipp: Für den Wintergarten am besten die Chaiselongue in englischem Grün wählen. Zwischen hohen Topfpflanzen und blühenden Blumen bildet sie eine komfortable Insel des Rückzugs und der Entspannung.

Für Menschen, die im eigenen Home-Office regelmäßig Kunden empfangen, empfiehlt sich eine Kombination aus einem Chesterfield Bürosessel hinter dem Schreibtisch und zwei zierlicheren Chesterfield Stühlen davor. Für lange Verkaufs- und Beratungsgespräche ist eine ergänzende Sitzecke mit Chesterfield Sofa, Sessel und Ablagetisch ratsam: Mit ihrer Hilfe lässt sich die Distanz aufheben, welche die wuchtigen Schreibtische im englischen Design oft erzeugen. Eine Sitzecke führt die Gesprächspartner näher zusammen, lässt eine kommunikative Atmosphäre entstehen und kann durch Kaltgetränke, Kaffee und Gebäck aus dem Ablagetisch buchstäblich versüßt werden.

Blickfänger fürs Schlafzimmer: Chesterfield Betten von massivum

Der englische Stil ist auch im Schlafzimmer angekommen, wo etwa ein Chesterfield Bett mit kapitoniertem Kopfteil herrlich einladend und gemütlich wirkt. Dazu passen schöne tropisch angehauchte Schränke und Kommoden aus dunklem Massivholz genauso gut wie helle Shabby-Chic-Möbel. Ein zusätzlicher farblich passender Chesterfield Stuhl füllt eine leere Ecke im Schlafzimmer und dient zur Ablage von Kleidung oder als Sitzgelegenheit beim Anziehen.

Was ist bei Chesterfield Möbeln zu beachten?Moderne Chesterfield Couch

Ein klassisches Chesterfield Sofa sollte aus Echtleder und Massivholz gefertigt sein. Nur dann kann es seine edle, wertige Ausstrahlung entfalten. Der Aufbau der Sessel und Sofas hat sich seit ihrer Erfindung im 18. Jahrhundert nicht wesentlich geändert:

  • Ein solider Rahmen aus Massivholz bildet die Grundlage für eine herrlich bequeme Polsterung mit Federkern und Schaumstoff.
  • Über diese wird das Echtleder straff gespannt und von Hand vernäht. So ist Sitzkomfort für viele Jahre garantiert.

Für Chesterfield Möbel aus Echtleder sind bei massivum einige Ledermuster erhältlich, die die Farbe und Textur des Bezugsmaterials veranschaulichen. Mit ihrer Hilfe können Sie sich vor dem Kauf ein genaues Bild verschaffen und dann die richtige Entscheidung treffen.

Echtleder sollte hin und wieder gepflegt werden, damit es lange geschmeidig bleibt und seinen Glanz behält. Deshalb bietet massivum neben speziellen Lederbürsten auch eine Lederauffrischung an. Für Kunstleder und Textilien sind ebenfalls hochwertige Pflegeprodukte bestellbar, mit denen unkonventionelle Chesterfield Möbel im Vintage-Look oder mit Stoffbezügen ihre Ausstrahlung bewahren.

Häufige Fragen zu Chesterfield Möbeln

  • Was ist außer Chesterfield Möbeln noch typisch für den englischen Wohnstil? – Vor allem dunkle Möbelfarben, denn zu einer Einrichtung im englischen Wohnstil gehören immer auch die entsprechenden Wände in gedeckten Farben wie Beige, Blassgelb, Grau oder Oliv. Wenn Sie stilrein bleiben wollen, tapezieren Sie am besten mit klassischen Wandtapeten, die durch dezente Blumen- oder Pflanzenmuster auffallen. Diese lassen sich durch einzelne Sessel oder Sofas mit bunten Stoffbezügen gezielt aufgegreifen. Ausgestaltet wird der englische Stil mit orientalischen Teppichen, feinen Deckenlampen und Kerzenhaltern aus Metall, goldfarbig oder bronzen legiert, sowie mit klassischen Landschaftsgemälden in dicken Bilderrahmen und Wandlampen mit kleinen Stoffschirmchen.
  • Welche Möbel passen zu Chesterfield Sofas, Sesseln und Stühlen? – Das Festhalten an Traditionen und alten Werten spiegelt sich im englischen Wohnen auch durch die Vorliebe für Antiquitäten wider. Das heißt, dass Chesterfield Möbel mit klassischen Holzmöbeln wie Schreibtischen, Sekretären, Kommoden oder Buffetschränken kombiniert werden. Speziell rotbraune und dunkelbraune Hölzer harmonieren perfekt mit dunkelgrünen Ledermöbeln.
  • Was versteht man unter einem Ohren- oder Wing-Sofa? – So werden Sofas bzw. Couches im Chesterfield Stil bezeichnet, welche hohe Rückenlehnen und seitliche, geschwungene Kopfstützen aufweisen. Vereinfacht gesagt, handelt es sich um verbreiterte Ohrensessel mit Platz für zwei Personen. Die geschwungene Form setzt sich bei einigen Modellen in einem wellenförmigen Abschluss der Rückenlehne fort.

Wer bekommt da nicht Lust, die eigenen vier Wände mit einem stilvollen Ledersofa und passenden Möbeln auszustatten? Am besten, Sie stöbern gleich im Online-Shop von massivum. Nach oben ↑

Zuletzt angesehen

Nach oben