Je 100€ Einkaufswert 90€ zahlen**

Massivholz – Holz in seiner natürlichsten Verarbeitung

Massivholz

Eine Entscheidung für Langlebigkeit

Holz besticht durch seinen unverwechselbaren Oberflächencharakter und vermittelt Wertigkeit. Die Entscheidung für Massivholz ist eine Entscheidung für Jahre, wenn nicht Dekaden. Ob dezent oder lebendig, Massivholzmöbel können sich ganz unterschiedlich präsentieren und die Erscheinung Ihrer Wohnräume prägen. Wesentlich sind dabei die Auswahl des Holzes und die Verarbeitung:

  • Holz mit einer ausgeprägten Maserung, viel Astwerk und einem hohen Splintanteil erzeugt ein natürliches, rustikales Ambiente.
  • Helles Massivholz mit homogener Farbstruktur und zurückhaltender Maserung schafft einen unbeschwerten Charakter und eine freundliche Atmosphäre.

Die Definition von Massivholz

Für die Weiterverarbeitung zum Massivholz für den Möbelbau wird Schnittholz parallel zur Stammesachse eines Baumes herausgearbeitet. Es folgt eine lange Lagerung und holzspezifische Trocknung des Materials. Eine professionelle Trocknung ist maßgeblich für die spätere Qualität der Möbel. Wird das Holz nicht fachgerecht getrocknet, kann es sich später verziehen oder reißen. Im Anschluss wird der Holzschnitt zu Bohlen gesägt. Aus diesen Bohlen werden je nach Anforderungen andere Formate geschnitten. Beschädigte oder fehlerhafte Stellen können beim Zuschneiden aussortiert werden. Die einzelnen Holzsegmente werden nun kreuzverleimt, das bedeutet, das drei Schichten Holz miteinander verklebt werden, wobei die mittlere Schicht quer zu den Außenschichten angeordnet ist. Diese Fertigung gewährleistet, dass sich das Holz später weniger verzieht und zeichnet die Qualität von Massivholz aus.

Veredelung von Massivholz

Zur Behandlung von unbehandeltem Massivholz gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Um die Natürlichkeit des Werkstoffes zu bewahren, wird das Holz geölt oder gewachst. Dadurch werden Farbe und Struktur des Holzes intensiviert und das Material vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Öl dringt tief in das Holz ein und einmal geölt, kann das Holz nicht mehr lackiert oder lasiert werden. Zur Behandlung werden vordergründig Bienenwachs und Leinöl genutzt. Leinöl besitzt einen eigentümlichen Geruch, der aber in ein paar Tagen nach der Behandlung verfliegt. Hier ist häufigeres Lüften angezeigt.

Bei der Lackierung handelt es sich um einen deckende Farbschicht, die Haptik des Holzes verändert sich und wenn kein Klarlack gewählt wird, ist die Maserung nur noch schwer zu erkennen. Die Lackierung führt zu einer deutlich höheren Widerstandfähigkeit gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit, Schmutz- und Fettflecken. Soll Möbelstück optisch stark verändert werden, kann eine bunte Lackierung gewählt werden, um Tischen, Stühlen und Regalen einen neuen Look zu verpassen.

Was kennzeichnet Möbel aus Massivholz?

Möbel aus Massivholz sind besonders robust und widerstandfähig. Wichtig ist dabei die Kennzeichnung von Massivholzmöbeln. Nach DIN-Norm 68871 dürfen nur Möbel als massiv bezeichnet werden, wenn alle Elemente bis auf Rückwand und Schubladenböden aus Massivholz gefertigt sind. Der besondere Vorteil bei Massivholzmöbeln besteht in der Möglichkeit der Bearbeitung. Sollte die Oberfläche irgendwann an optischen Mängeln wie Kratzern oder Schlieren leiden, kann das Holz einfach neu abgeschliffen werden.

Massivholz ist ein natürlicher Werkstoff, der auf seine Umwelt reagiert und deswegen auch natürlichen Veränderungen unterliegt. Trotz sachgerechter Trocknung und erstklassiger Verarbeitung kann es zu Veränderungen des Holzes kommen, die durch äußere Einflüsse, wie Feuchtigkeit, Temperatur und Licht bedingt sind. So kann eine stark schwankende Raumtemperatur und Veränderung der Luftfeuchtigkeit zu einem Verziehen des Holzes führen. Im extremsten Fall ist die Spannung im Holz so stark, dass das Holz reißt.

  • Empfehlenswert ist es deshalb, eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 18-21 °C beizubehalten und Massivholzmöbel nicht über einen längeren Zeitraum an sehr kalten oder feuchten Orten zwischenzulagern.

Wie werden Massivholzmöbel am besten kombiniert?

Unsere Möbel lassen sich untereinander bestens kombinieren. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie sich ganz einfach an den verschiedenen Möbelserien orientieren.

Wenn Sie ein harmonisches Gesamtbild erreichen möchten, kann auch der Bodenbelag eine wichtige Orientierungshilfe sein. Ist ein Holzfußboden verlegt, können Sie einfach auf Möbel aus dem gleichen Holz zurückgreifen. Scheint der verlegte Boden aber vom Farbton oder Materialität absolut nicht passend zu Ihrem favorisierten Esstisch aus Massivholz, kann ein Teppich im Essbereich sinnvoll sein um optisch abzugrenzen.

Falls Sie bei der Wahl der Holzart unschlüssig sind, ob das Material zum Rest Ihres Interieurs passt, dann bestellen Sie doch ganz einfach ein Muster des jeweiligen Holzes und lassen Haptik und optische Eigenschaften bei sich Zuhause wirken. (LM)


Nach oben