Je 150€ Einkaufswert 10€ sparen**

Truhen aus Holz

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis

Kaufberatung: Truhen aus Massivholz, Echtholz & Rattan

Truhen bei massivum kaufen

Eine Truhe aus Massivholz kann ein authentisches, traditionelles Möbel zur Aufbewahrung sein: Boden, vier Wände und ein Deckel mit oder ohne Schloss. Doch neben dieser klassischen Aufbewahrungstruhe gibt es heute noch viele andere schöne Truhen zur Ergänzung der Einrichtung. Ein eher niedriger Truhentisch übernimmt beispielsweise die Funktion des Couchtisches als Abstellfläche beim gemütlichen Beisammensein. Zugleich bieten eingearbeitete Schubladen oder Regalfächer praktischen Stauraum für Kleinigkeiten.

Eine solide Truhe aus Echtholz ist belastbar genug, um auch als Sitzmöbel zu dienen. Hier kann sie ihre gesamte Vielfalt unter Beweis stellen: Sie steht zum Beispiel als Wohnzimmermöbel dekorativ an der Wand und wird nur im Notfall als zusätzliche Sitzgelegenheit genutzt oder dient in der Garderobe regelmäßig als Sitzmöbel beim An- und Ausziehen von Schuhen.

Wie lassen sich Holztruhen als Aufbewahrungsmöbel nutzen?

Freilich verfügt nicht jeder über genug Reichtümer, um eine Truhe als Schatztruhe zu füllen. Doch es gibt genug andere sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten:

  • So kann eine schöne Holztruhe im Flur für selten genutzte Schuhe, Outdoorjacken, Spielzeug oder Sportgeräte genutzt werden.
  • Im Schlafzimmer dient sie zur Aufbewahrung von Kleidungsstücken, die nur selten hervorgeholt werden, oder auch für Faschings- und Halloweenkostüme, Skikleidung und andere Sportsachen.
  • Das gute Porzellan, das nur zu besonderen Gelegenheiten auf den Tisch kommt, findet – behutsam in Tücher eingeschlagen – Platz in einer Ess- oder Wohnzimmertruhe.

Nicht zuletzt lassen sich in einer schönen Kiste auch geliebte Dinge aufbewahren, die in der normalen Einrichtung keinen Platz mehr finden, etwa die Schallplattensammlung von früher oder die vielen alten Fotoalben der Familie.

Eine Truhe für jedes Zimmer

Eine Holztruhe findet als Aufbewahrungsmöbel Platz in jedem Zimmer. Bei einer reinen Aufbewahrungstruhe sollten Sie beachten, dass es nur einen einzigen großen Stauraum gibt. Dies ist praktisch, um beispielsweise zahlreiche Schallplatten gut sortiert nebeneinander zu reihen oder einige große Sportgeräte oder Decken darin unterzubringen, kann aber bei vielen kleinen Utensilien für Unordnung sorgen. Hier ist eine Kommode mit mehreren Schubladen die bessere Wahl.

Achtung, Deckel: Die Truhe als Couchtisch

Bei einer Truhe als Ablage muss stets daran gedacht werden, dass ihr Deckel zum Öffnen nach oben geklappt wird. Dies stellt kein Problem dar, wenn nur eine einzelne dekorative Vase auf der Deckseite steht. Ärgerlich wird es jedoch, wenn ständig mehrere Accessoires und Gebrauchsgegenstände fortgeräumt werden müssen, um die Truhe zu öffnen.

Soll die Oberseite der Truhe als Tisch oder generell als Abstellfläche dienen, ist ein sogenannter Truhentisch die bessere Wahl. Dieser sieht optisch aus wie eine Truhe, doch er ist mit Schubladen und Regalfächern ausgestattet. Dies hat obendrein den Vorteil, dass Kleinigkeiten besser sortiert werden können, zum Beispiel eine Schublade für Ersatzkerzen, Feuerzeuge, Batterien und dergleichen, eine Schublade für Aufladekabel und Fernbedienungen und eine Schublade für abendliche Snacks.

Beliebte Holzarten für Truhen aus Massivholz & Echtholz

Truhen von massivum werden überwiegend aus hochwertigem Massivholz bzw. Echtholz gefertigt, zum Teil greifen wir auch auf Altholz zurück. Der grundsätzliche Vorteil des Naturmaterials ist seine Langlebigkeit. Speziell für Truhen und Kisten bringt Holz allerdings einen weiteren entscheidenden Vorteil mit sich: Da es "atmet" kann es Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Somit kommt die Luft innerhalb geschlossener Holztruhen nicht zum Stocken und die Gefahr der Schimmelbildung ist äußerst gering. Folgende Holzarten haben sich nach unseren Erfahrungen bei Truhen bewährt:

  • Akazienholz nimmt mit der Zeit eine goldbraune Färbung an. Es fällt durch eine streifige Maserung auf, in der sich die Jahresringe deutlich abzeichnen.
  • Eichenholz changiert zwischen Graugelb und Gelbbraun. Seine edle Maserung ist von feinen und breiten Strahlen durchzogen.
  • Mangoholz ist von Natur her hellbraun gefärbt. Durch seine lebhafte Maserung gefällt es mit einer exotischen Ausstrahlung.
  • Palisander (Sheesham) kann vom Kernholz bis zum Splint kontrastvolle Farbzonen aufweisen. Seine Struktur ist durch Wechseldrehwuchs gekennzeichnet.
  • Teakholz gehört eher zu den dunklen Holzarten. Seine Maserung und das Kernholz changieren zwischen Schwarz- und Goldbraun. Seine Struktur ist häufig fein und fast astfrei.

Aktuelle Trends wie Vintage, Landhaus und Industrial-Design werden durch Truhen aus naturbelassenem Holz unterstrichen. Absichtliche Gebrauchsspuren wie abblätternde Farbe oder Beizungen im Shabby-Chic-Stil machen jede Truhe zu einem ungewöhnlichen Unikat und Hingucker im Zimmer. Sie weckt den Anschein eines zufälligen Flohmarktfundes oder eines betagten Erbstücks von Omas Speicher.

Weitere Materialien für Truhen

Eine Truhe aus Massivholz ist besonders robust und belastbar, aber auch sehr schwer. Leichter ist eine Truhe aus MDF-Platten, die als rein dekorative Aufbewahrungstruhe verwendet wird. Hier bieten sich auch hübsche weiß lackierte Truhen an, die eine entsprechend helle Einrichtung mit weiteren weiß lackierten Möbeln ergänzen.

Eine Rattantruhe oder -kiste ist sehr leicht in der Handhabung und ideal geeignet zur Aufbewahrung von Kleidung, Bettwäsche und anderen Textilien. Das feine Geflecht erlaubt eine Luftzirkulation in der Truhe und verhindert so Schimmel- und Stockflecken.

Truhen aus Holz: Welche Stile & Farben?

Eine Holztruhe aus edlem Massivholz mit Metallbeschlägen wirkt zeitlos und elegant. Solche klassischen Schatz- oder Koffertruhen passt zu eigentlich jedem Wohnstil – vom gediegenen Kolonialstil bis zum gemütlichen Landhausstil. Bei hellen lichtdurchfluteten Einrichtungen im skandinavischen Stil sollten Aufbewahrungstruhen entweder weiß lackiert oder aus einer hellen Holzart wie Akazie oder Pinie gefertigt sein. Eine Truhe im Vintage-Look macht sich als individueller Dekoartikel im Flur ebenso gut wie als Aufbewahrungstruhe im Industrial-Design-Wohnzimmer. Eine Rattantruhe wiederum unterstreicht exotisch-leichte Einrichtungen, die Erinnerungen an den letzten Urlaub in den Tropen wecken. Sie passt optimal ins Schlafzimmer, ins Bad oder in den Flur.

Die richtige Pflege für Holztruhen

Eine Massivholztruhe sollte ab und zu mit etwas Möbelpflegemittel wie Wachs oder Möbelöl versorgt werden. Für starke Verschmutzungen oder Kratzer sind spezielle Reinigungsmittel erhältlich. Wird die Truhe oder der Truhentisch regelmäßig als Abstellfläche, zum Beispiel für Gläser und Tassen genutzt, sollten Sie ihre Oberfläche durch eine Auflage oder zumindest durch Untersetzer schützen – insbesondere, wenn das Holz unbehandelt oder lediglich gewachst ist.

Häufige Fragen zu Holztruhen

  • Was unterscheidet eine Massivholztruhe von einer Truhe aus Echtholz? – Bei der Fertigung von Massivholztruhen werden Holzsegmente verarbeitet, die komplett aus einem Baumstamm oder zumindest aus Bäumen derselben Holzart gesägt wurden. Deshalb spricht man auch von Vollholz, wenn man Massivholz meint. Bei Echtholztruhen kann es hingegen Modelle geben, die lediglich mit Echtholz furniert wurden, während alle übrigen Teile aus Holzwerkstoffen wie MDF gefertigt sind. Um einer Verwechslungsgefahr aus dem Weg zu gehen, weisen wir massive und furnierte Möbel in unserem Shop eindeutig aus.
  • Was ist beim Aufstellen von Holztruhen zu beachten? – Truhen aus Massivholz, insbesondere aus schweren Hölzern wie Mango, Palisander oder Teak, können über 50 kg wiegen. Sie lassen sich also weder gut tragen, noch gut verschieben. Letzteres kann auf Holz- oder Steinfußböden schnell zu Kratzern führen. Bringen Sie deshalb vorsorglich Filzgleiter am Boden der Truhen an, wenn Sie sie bei sich aufstellen. Wenn die Aufbewahrungshelfer erst einmal befüllt sind, werden Sie sich diese Mühe ungern machen.
  • Wie kann man Holztruhen dekorieren? – Eine einfache, aber geniale Lösung sind Kissen: Diese machen Truhen zum Sitzen bequemer und bilden zugleich einen auflockernden Farbtupfer. Wenn Sie Ihre Truhe als Beistelltisch nutzen, können Sie darauf auch eine Tischlampe platzieren – am besten in einer handlichen Größe, damit Sie bei Bedarf problemlos den Truhendeckel öffnen können. Weitere Dekoelemente für die hölzernen Kisten sind Schalen für Obst oder Kerzen und Windlichter. Auch kleine Blumenvasen, farbenfrohe Aufbewahrungsboxen und Bücher können auf Truhen eine dekorative Wirkung entfalten.

Entdecken Sie jetzt die passende Truhe für Ihren Wohnstil im massivum Online-Shop! Bereichern Sie Ihre Einrichtung mit den originellen Aufbewahrungshelfern aus Holz, Rattan oder anderen Materialien. Nach oben ↑

Zuletzt angesehen

Nach oben