Vasen & Dekoflaschen

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
1
1

Kaufberatung zu Glasvasen & weiteren Vasen

Vasen & Flaschen bei massivum kaufen

Mit Vasen verhält es sich wie mit Schalen oder Tabletts: Sie sind Wohnaccessoires, die nicht nur einen dekorativen, sondern auch einen praktischen Zweck erfüllen. Deshalb sollten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung sowohl Design, als auch Funktionalität berücksichtigen. Das heißt, dass die richtige Vase nicht nur schön aussieht und zu Ihrem Wohnstil passt, sondern dass sie sich auch zur Umsetzung Ihrer Dekoideen eignet. Um Ihren Blick für die richtige Vase zu schärfen, haben wir im Folgenden einige Tipps und Hintergrundinformationen für Sie zusammengetragen.

Glasvasen oder Keramikvasen?

Die verbreitetsten Materialien für Vasen sind heutzutage Keramik und Glas. Beide haben dem Steingut als traditionelles Material für Hohlgefäße spätestens im industriellen Zeitalter den Rang abgelaufen. Während Glas gegenüber Steingut vor allem wegen seiner Transparenz punktet, liegt der Vorteil von Keramik in seiner Stabilität. Gegenüber Ton und Glas ist es deutlich bruchsicherer, aber auch schwerer. Nachfolgend ein kleiner Überblick, welche Besonderheiten für die beiden modernen Materialien sprechen:

Vasen aus Glas Vasen aus Keramik
geben den Blick auf Ihren Inhalt frei besonders stabil und langlebig
fangen Licht ein, das in ihrer Farbe schimmert vielseitig in ihrer Beschaffenheit
können mit Dekoration gefüllt werden je nach Oberfläche auch ohne Inhalt dekorativ
eignen sich für Wasserpflanzen eignen sich zum Aufstellen in Außenbereichen

Weitere Materialien für Vasen

Neben Glas und Keramik eignet sich auch Metall hervorragend zur Gestaltung Vasen. Das Material kann mit seinen rauen oder glänzenden Seiten offen präsentiert werden oder aber durch entsprechende Oberflächenbehandlungen mit Lack oder Emaille völlig kaschiert werden. Eine weitere Möglichkeit ist Holz: Das Naturmaterial ist für Gefäße wie Krüge oder Vasen durchaus geeignet, da es dauerhafte Nässe verträgt. Sie sollten jedoch darauf achten, Holzvasen regelmäßig zu reinigen, damit sich keine Bakterien bilden, die die Holzoberflächen beschädigen.

Wenn Sie zu Ihren neuen Holzmöbeln gerne Dekoration aus Holz kombinieren möchten, aber keine Vasen aus diesem Material bei uns finden, haben wir einen Tipp: Benutzen Sie Übertöpfe aus Holz oder platzieren Sie Vasen in Holzschalen. Besonders Glasvasen oder Keramikvasen in Braun- oder Grüntönen eignen sich dazu.

Beliebte Farben für Vasen

So wie die Trendfarben im Dekorationsbereich regelmäßig wechseln, ist auch die Mode von Vasen und ihren Farben immer wieder Änderungen unterworfen. Wenn Sie sich trendorientiert einrichten und dadurch häufig umdekorieren, brauchen Sie beim Kauf einer Vase also nicht auf Langlebigkeit zu achten. Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall lieber für das günstigere Modell. Wenn Sie Ihr Zuhause dagegen nach einem bewussten Stil- oder Farbkonzept einrichten, werden Sie Ihre Deko darauf abstimmen und somit seltener auffrischen. Dann empfiehlt es sich, auch bei Vasen auf höhere Qualität und klassischere Farben zu setzen:

  • Mit Vasen in Beige und Braun schaffen Sie geschickte Entsprechungen zu Holzmöbeln oder Holzfußböden. Die Farben wirken stets wohnlich und beruhigend.
  • Mit Vasen in Blau setzen Sie auf eine immer wiederkehrende Trendfarbe, die bunte Blütenarrangements hervorhebt und zugleich mit vielen Möbelfarben harmoniert.
  • Vasen in Grau und Weiß passen praktisch zu jeder vorherrschenden Einrichtungsfarbe und üben sich in Zurückhaltung gegenüber ihrer Blumen- oder sonstigen Dekoration.
  • Vasen in Rot bilden den stärksten Gegensatz zum Grün von Blumenstielen und setzen auffällige Farbakzente in Einrichtungsumgebungen mit kühlen, dezenten Farben.

Unterschiede von Vasen nach Form & Verwendung

Vasen mit betont kugelförmigem Körper nennt man Kugelvasen oder Ballonvasen. Sie werden gern als Kontrastpunkte zu modernen, kantigen Möbeln gewählt. Mit ihren kurzen, eng gefassten Hälsen verleihen sie Blumen mit großen, schweren Blütenköpfen – wie Hortensien oder Schmucklilien – sicheren Halt und bringen sie besser zur Geltung als zylindrische Vasen. Nicht zuletzt stehen Kugelvasen kippsicherer, da sie einen tieferen Schwerpunkt haben.

Ebenfalls eher rund geformt, aber etwas anders proportioniert als Kugelvasen sind Bauchvasen. Wie der Name verrät, fallen diese durch ihren bauchig geformten Ansatz auf, der sich zu einem deutlich schmaleren Vasenhals verjüngt. Sein Durchmesser fällt oftmals breiter aus als bei Kugelvasen. Abhängig davon eignen sich Bauchvasen entweder einzelne Blumen mit großen Blütenköpfen oder – bei größerer Öffnung – für ganze Arrangements, wobei die Größe der Blüten oder die Blumenart dann eigentlich keine Rolle mehr spielt.

Wenn Sie eine Vasenart suchen, die uneingeschränkt zu allen Blumenarten passt, dann sind es Flaschenvasen. Bei ihnen verjüngt sich ein zylindrischer Körper zur Öffnung hin, sodass Sie darauf achten sollten, eher weniger als mehr Blumen hineinzustellen. Sonst wirken Flaschenvasen schnell überladen. Der Übergang zu Dekoflaschen ist bei diesen Vasen fließend. Der Unterschied ist weniger in der Form, als in der Dicke und Beschaffenheit des verwendeten Glases zu suchen. Übrigens: Als Set aus kleinen und größeren Exemplaren bilden diese Vasen eine tolle Deko auf kleinen Beistelltischen!

Zylindervasen oder Trompetenvasen zeigen sich im Vergleich zu Flaschenvasen völlig ansatzlos, das heißt, dass bei ihnen der Durchmesser der Grundfläche gleich dem Durchmesser der Öffnung ist. Großzügige, strauchartige Blumensträuße entfalten dadurch besser ihre Wirkung als bei Kugelvasen. Grundsätzlich können Sie aber fast alle Blumen in zylinderförmige Vasen stellen; allen voran Rosen, Tulpen, Gerbera, Nelken und Lilien.

Mit Vasen einrichten & dekorieren

Für welche Blumen sich welche Vasen eignen, haben Sie nun erfahren. So bleibt noch zu klären, wie Vasen auch dekorativ zum Zuge kommen können. Bei Glasvasen liegt die Idee nahe, sie als Kerzenständer zu benutzen. Je nach Durchmesser der Vasen können die Kerzen hineingestellt oder an der Öffnung bzw. im Vasenhals befestigt werden. Bei Keramikvasen können Sie anstelle von Blumen auch Sukkulenten „eintopfen“. Vergessen Sie nicht: Vasen müssen nicht auf Tischen stehen! In Badezimmern lassen sie sich in dekorative Aufbewahrungsmöglichkeiten für Pflegeutensilien umwandeln – dazu einfach eine Ablagefläche auf einem Unterschrank oder Hochschrank frei räumen.

Bodenvasen aus Keramik oder Glas können mit Blumen geschmückt werden, die besonders langstielig sind – oder Sie verwenden Zweige von Weiden, blühenden Forsythien oder Kirschbäumen, um diese hohen Gefäße zu verschönern. Wenn Sie nicht das komplette Fassungsvermögen dieser Vasen nutzen, empfiehlt es sich, einen Vaseneinsatz zu kaufen. Diese Art von Zubehör aus Kunststoff oder Glas lässt sich dezent in eine Bodenvase einsetzen und erleichtert das Gießen und Sauberhalten. In einer modernen und eher cleanen Einrichtungsumgebung können Bodenvasen auch ohne Blumen zur Dekoration aufgestellt werden. Hierfür bieten sich Bereiche wie Dachschrägen oder Zimmerecken an, in denen Sie keine Möbel aufstellen möchten. Bedenken Sie bei der Standortwahl, dass der nächste Durchgangsbereich möglichst weit entfernt verlaufen sollte. Wenngleich Bodenvasen oft größer sind als Tischvasen, genügt doch oft schon ein leichter Stoß, um sie zum Kippen zu bringen.

Grundsätzlich können auch Flaschen als Vasen verwendet werden. Die meisten von ihnen stehen sogar sicherer. Die Frage ist nur, ob einem der Anblick von Altglas gefällt. Spezielle Dekoflaschen sind entweder aus farbigem Klarglas gefertigt oder weisen zumindest eine zusätzliche Gestaltung mit Papier, Bast, Garn oder Flechtmaterial auf. Mit Etiketten, Gravuren oder Deckeln können Sie auch bewusst auf Vintage gemacht sein. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Besonders wirkungsvoll können Dekoflaschen mit einer kleinen LED-Lichterkette in Szene gesetzt werden. Machen Sie sich die Transparenz ihres Materials zu Nutze!

Geeignete Deko für Glasvasen

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch Beispiele für Vasen-Deko nennen, mit der Sie Glasvasen ohne Blumen in einen Blickfang auf Tischen, Konsolen oder anderen Ablageflächen verwandeln können:

  • Blüten, Zweige, Äste, grünes Moos
  • Teelichter, Kerzen
  • Glassteinchen, Mineralien, hübsche Steine
  • Papierbanderolen, Bast
  • Treibholz, (farbiger) Sand, Muscheln

Haben wir damit all Ihre Fragen zu den dekorativen Gefäßen aus Glas oder Keramik beantwortet? Dann nehmen Sie sich nun noch Zeit, ihre neuen Vasen im Online-Shop von massivum zu bestellen!

Zuletzt angesehen