Wir geben Ihnen 15% Rabatt!**

Badmöbel

4.7 / 5.0 (35)
Filter schließen
-
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
-
-
Alle weiteren anzeigen
Seite 1 von 4

Kaufberatung zu Badezimmermöbeln

Welche Möbel gehören zur Badezimmereinrichtung?

Das Bad ist mit Wanne und Waschbecken lange nicht komplett: Zur Einrichtung gehören weitere Kleinmöbel und Accessoires. Originelle Badmöbel aus Holz sind eine sehr attraktive Möglichkeit, ein Badezimmer auszustatten.

Vielseitige Badschränke

Das wichtigste Möbelstück in einem Badezimmer sind Badschränke: Hinter geschlossenen Türen sind Badeaccessoires, Toilettenartikel und auch wertvolles Pflegezubehör wie Cremes und Parfüme gut untergebracht und gegen versehentliches Hinunterwerfen geschützt. Je nach Stellplatz eines Badschranks sind drei verschiedene Varianten geläufig:

  • Waschbeckenunterschränke werden unterhalb des Waschbeckens aufgestellt und haben in der Oberseite in der Regel eine Aussparung für den Siphon.
  • Hängeschränke werden über oder neben dem Waschbecken montiert. Modelle mit verspiegelten Türen nehmen dabei eine Doppelfunktion ein und dienen gleichzeitig als Stauraum und Spiegel.
  • Hochschränke oder Badkommoden können im Badezimmer frei positioniert werden. Sie bieten zum Beispiel Raum für Handtücher, Bademäntel oder sperrige Toilettenartikel.
Badmöbel zum Trocknen, Spiegeln & Verstauen

Weitere Möbelstücke, die im Bad nicht fehlen sollten, sind:

  • Handtuchhalter: Handtücher sollten nach der Benutzung trocknen können. Glatt über einem Handtuchhalter ausgebreitet kann die Feuchtigkeit schnell verfliegen.
  • Wandspiegel: Ohne einen Spiegel geht im Bad gar nichts. Schminken, Frisieren oder Rasieren wären ohne den Blick auf das eigene Spiegelbild äußerst schwierig. Spiegel sollten in komfortabler Höhe angebracht und nach Möglichkeit durch eine separate Lampe beleuchtet werden.
  • Wäschekörbe: Nach dem Umkleiden werden getragene Wäsche oder Frottierwäsche gleich an Ort und Stelle gesammelt und bis zum nächsten Waschgang aufbewahrt. So bleibt nichts liegen und das Bad sieht immer ordentlich aus.

All diese Komponenten sind für Sie auch als Badmöbel Sets erhältlich. Das hat den Vorteil, dass alle Stücke zueinander passen und so im Bad eine einheitliche Optik gewährleistet ist. Es kann allerdings gelegentlich vorteilhafter sein, Einzelstücke zu erwerben. Vor allem, wenn der Platz begrenzt oder das Bad eng oder ungünstig geschnitten ist, bleibt eventuell keine Stelle für einen Hochschrank oder einen separaten Spiegel frei.

Lifestyle und Look: In welchen Stilen sind Badmöbel erhältlich?

Große, dunkle und wuchtige Möbelstücke können in einem kleinen Zimmer schnell erdrückend wirken. Aus diesem Grund spielen Wohnstile wie der raue Industrial- und der imposante Kolonialstil bei der Badezimmereinrichtung nur eine untergeordnete Rolle. Eher sind exotische und an den Landhausstil angelehnte Designs beliebt. Mit beiden Stilvarianten bringen Sie eine gewisse Leichtigkeit und Frische in Ihr Badezimmer.

Exotisch: Badekultur rund um die Welt

Beim exotischen Stil ist das Design der Möbel von farbenfroh-orientalischen, dezent-asiatischen oder afrikanischen Einflüssen inspiriert. Kombiniert mit weiteren Accessoires aus Flechtwaren oder Holz, etwa Körben und Schalen, wird mit einfachen Mitteln ein ganz individuelles Wohngefühl erzeugt: Assoziationen zu Reisen in ferne Länder kommen auf. Südsee-Feeling, fernöstliche Eleganz oder sogar Safari-Stil halten Einzug.

Landhausstil: Leichtigkeit mit organischem Schwung

Der Landhausstil mit seinen zahlreichen Facetten lässt sich besonders mit Massivholzmöbeln verwirklichen und erobert selbst Bad und WC. Romantisch und verspielt, mediterran beeinflusst oder ländlich-rustikal: Alles ist möglich. Ein besonderes Merkmal des Landhausstils sind die leicht abgerundeten, geschwungenen Formen und Kassettentüren.

Kunterbunt oder dezent: Exklusive Möbel bringen Farbe ins Bad

Während die exotischen Varianten der Badmöbel aus Holz mit einer extravaganten Ungezwungenheit aufwarten, verschiedene Nuancen kombinieren und so ein fröhliches Farbenspiel ins Badezimmer zaubern, geht es beim Landhausstil bodenständiger zu: Hier geben helle Naturholztöne oder weiß lackierte Möbel den Ton an. Bei Badmöbeln aus Echtholz herrschen somit natürliche Brauntöne vor.

Maße und Modelle: Wie groß sollten Badmöbel sein?

Im Bad hängt die Frage nach der geeigneten Größe der Möbel in hohem Maße vom verfügbaren Platz ab. Badezimmermöbel können nicht so einfach umgestellt werden, da sanitäre Installationen wie Badewanne, WC oder Waschbecken unverrückbar sind und klar definieren, wie viel Raum für die einzelnen Möbelstücke bleibt. Während in einem großen und schlicht geschnittenen Badezimmer das Aufstellen eines Badmöbel Sets sehr frei gehandhabt und die Komponenten effektvoll in Szene gesetzt werden können, muss in einem kleineren Raum jeder Zentimeter geschickt genutzt werden. Das macht manchmal Kompromisse bei der Auswahl der Badeinrichtung nötig. Die gute Nachricht: Gerade aufgrund dieser räumlichen Einschränkung erweisen sich Badmöbel als besonders vielfältig und flexibel in ihrer Funktionalität.

Badschränke für jeden Winkel

Badschränke sind, wie bereits erwähnt, wahlweise als Hängeschrank, Unterschrank oder freistehendes Möbel erhältlich.

  • Unterschrank: Der Platz unter dem Waschbecken wäre ohnehin nur sehr eingeschränkt als Stauraum nutzbar. Unterschränke verfügen üblicherweise über ein oder mehrere Schrankfächer; gerade zur Aufbewahrung kleinerer Badezimmeraccessoires sind alternativ Varianten mit Schubfächern verfügbar. Bad-Unterschränke sind etwa 80 cm hoch.
  • Hochschränke sind Stauraumwunder und bieten mit Schrankfächern, offenen Ablagen und Schüben jede Menge Platz, um kleines und großes Zubehör griffbereit zu organisieren. Auch als Eckschrank sind Badmöbel wie diese ideal. Verfügbar sind Bad-Hochschränke in Größen bis zu 150 cm.
  • Hängeschränke lassen sich ebenfalls platzsparend an passenden Wandflächen montieren. Allerdings ist bei der Montage eines Hängeschranks besondere Sorgfalt gefragt: Das relativ hohe Gewicht eines Echtholz-Badmöbels inklusive Inhalt bedingt, dass hier sauber gedübelt werden muss.
Spiegel in vielen Formen

Wandspiegel sind in runden und viereckigen Varianten gebräuchlich und passen mit Holzrahmen perfekt zu den Badschränken. Dabei haben die eckigen Modelle den Vorzug, wahlweise hochkant oder waagerecht montierbar zu sein; für die Gestaltung der Raumwirkung im Bad spielt die günstige Ausrichtung eine wichtige Rolle. Auch Badspiegel können zudem nützliche Zusatzausstattungen haben: Ablagen und Schübe ermöglichen es, Frisierzubehör oder Make-up stets griffbereit zu halten.

  • Tipp: Materialkombinationen bei Badmöbel Sets, zum Beispiel mit Metall, Flechtwaren und Marmor, schaffen außerdem reizvolle Kontraste im Badezimmer.

Materialien: Welche Holzarten eignen sich für Badmöbel?

Mancher mag sich angesichts der Fliesen und Keramik im Badezimmer fragen, ob ein organisches Material wie Holz für den dauerhaften Einsatz in einem Feuchtraum generell geeignet ist. Die Antwort ist: Holz ist sogar ein sehr vorteilhaftes Material in einer Umgebung, in der eine höhere Luftfeuchte herrscht und besondere Hygiene gefragt ist. Gerade Massivholz ist für seine keimhemmenden Eigenschaften und die Verbesserung des Raumklimas hochgeschätzt und wird zum Beispiel auch in Sauna- und Spa-Bereichen eingesetzt. Natürlich darf das Holz nicht dauerhaft durchnässt sein; die übliche Luftfeuchtigkeit in einem Badezimmer, wie sie etwa nach dem Duschen entsteht, schadet den Möbeln jedoch nicht. Unsere massivum Badmöbel bestehen aus Hölzern wie:

  • Palisanderholz: Palisander ist kein Baum, sondern eine Bezeichnung verschiedener verwandter Hölzer. Das Material besticht durch seine schöne Maserung.
  • Pinienholz: Ein Trendmaterial für Massivholzmöbel ist das helle Holz des Nadelbaums aus dem Mittelmeerraum.
  • Mangoholz: Als Obstbaum und Holzlieferant gleichermaßen beliebt, hat Mango einen festen Platz vor allem im Landhausstil gefunden.
  • Teakholz: Extrem witterungsbeständig und somit das ideale Material für Garten- und Badmöbel ist das beliebte Teakholz.
  • Paulowniaholz: Paulownia wird in Asien als schnell wachsendes Nutzholz kultiviert. Das Holz ist leicht und dabei stabil.

Die Holzarten unserer Badezimmermöbel sind mit verschiedenen Oberflächenveredelungen bearbeitet: geölt, patiniert, furniert und lackiert. Die entsprechenden Pflegehinweise haben wir online zusammengestellt. In unserem Shop erhalten Sie außerdem die passenden Pflegeprodukte. Beim Kauf von Massivholzmöbeln fällt die Entscheidung leichter, wenn man das gewählte Holz zuvor begutachten konnte: Bei massivum bieten wir Interessenten die Möglichkeit, Holzmuster unverbindlich zur Ansicht anzufordern.

Fühlen Sie sich ausreichend informiert? Dann entdecken Sie gleich das vielseitige Sortiment und bestellen Sie Ihre neuen Badmöbel bequem online! Nach oben ↑

Zuletzt angesehen

Nach oben

Zur Personalisierung unserer Website und der Werbung, die wir Ihnen auf unserer Website und Partnerwebsites sowie ggf. in sozialen Netzwerken und geräteübergreifend anzeigen, verwenden wir Cookies und Trackingtechnologien. Wenn Sie diese Website weiternutzen, akzeptieren Sie automatisch die Datenschutz-Richtlinie.