10% Rabatt ab 150€ Warenwert**

Kinderzimmerschränke

Kaufberatung zum Kinderzimmer-Schrank

Kinderschränke bei massivum kaufen

Das erste Schrankmöbel im Leben eines Kindes ist in der Regel die Wickelkommode, welche zur Grundausstattung des Babyzimmers gehört und zum Verstauen von Wickelutensilien, Tüchern, Decken und Babykleidung dient. In den ersten Monaten kommen schnell ein bis zwei weitere Kinderschränke hinzu, je nachdem, wie umfangreich die Ausstattung des Kleinen wird: Zum einen bietet es sich an, in einer separaten Kinderkommode alle Kleidungsstücke unterzubringen. Zum anderen benötigen junge Eltern Stauraum für die ersten Spielsachen; wobei Aufbewahrungsboxen, Truhen oder Spielkisten in der Anfangszeit völlig ausreichen. Wenn im Laufe des ersten und zweiten Lebensjahres immer mehr Kinderbücher hinzukommen und auch der Bestand an Kuscheltieren zunimmt, stoßen solche Ordnungshelfer jedoch schnell an ihre Grenzen.

Kinderschränke im ersten Kinderzimmer

Der erste richtige Kinderzimmerschrank hält spätestens Einzug, wenn für den Nachwuchs die Kindergartenzeit anbricht. Dann steigt der Bedarf an Kleidung noch einmal und übertrifft selbst die geräumigste und bestaufgeräumte Kommode. Der Schrank sollte wie ein Kleiderschrank aufgebaut sein und mindestens ein Fach mit Kleiderstange zum Aufhängen von Jacken, Hemden, Pullovern und Hosen bieten. Praktisch, aber kein Muss ist ein Schubfach im Sockelbereich des Schranks. Darin können Sie beispielsweise alle Sport- und Badeutensilien separat aufbewahren. Beim Aufstellen eines solchen Schranks sollten Sie darauf achten, dass genug Bewegungsfreiheit im Raum bleibt und sich die Schranktüren öffnen lassen, ohne gleich an andere Möbel zu stoßen.

Weitere Kinderschränke kommen hinzu, sobald Sie das erste Kinderbett anschaffen. Dafür wird es etwa ab dem vierten Lebensjahr Zeit. Anstelle eines Gitterbetts tritt nun ein Einzelbett, das in seinem Aufbau einem Erwachsenenbett gleicht. Unterschiede bestehen nur noch in der Größe der Liegefläche und eventuell im Aufbau des Bettkastens, der bestenfalls als zusätzlicher Stauraum zur Verfügung steht. Ansonsten kommen Sie wahrscheinlich nicht daran vorbei, eine weitere Kommode für die Aufbewahrung von Bettwäsche und Ersatzbettzeug anzuschaffen. Diese kann neben dem Bett platziert werden; besser wäre hier jedoch ein Kindernachttisch.

Unterschiede zwischen Kinderschränken und Erwachsenenschränken

Damit Kinderschränke in die kreative und fantasieanregende Einrichtung eines Kinderzimmers passen, sind sie grundsätzlich farbenfroher gestaltet als Erwachsenenschränke; so können die Schrankfronten beispielsweise mit Tier- oder Märchenmotiven verziert sein. Bei massivum finden Sie allerdings auch Kinderschränke in Weiß. Die unbunte Farbe ist durchaus eine Option für Kinderzimmer, in denen Fußboden und Wände mit kräftigen Blau-, Rosa- oder anderen Farbtönen gestaltet sind.

In puncto Größe und Höhe müssen sich Kinderschränke nicht zwangsläufig von Erwachsenenschränken unterscheiden. Ausnahmen gibt es bei Kleiderschränken für Kinder: Modelle für Vor- oder Grundschulkinder sind in ihrer Höhe meist auf die durchschnittliche Körpergröße in der Altersstufe abgestimmt, sodass die Kinder ihre Kleidung selbst ein- und ausräumen können. Weitere Unterschiede betreffen die äußeren Merkmale der Schränke:

  • Potenzielle Verletzungsquellen wie Ecken und Kanten werden durch eine abgerundete Formgebung reduziert.
  • Die Schrankoberflächen werden mit pflegeleichten Lackierungen behandelt, damit sie leichter sauber zu halten sind.
  • Da Gebrauchsspuren in der Regel schneller entstehen als bei Erwachsenenschränken, bevorzugen Designer von Holzmöbeln einen Used- oder Shabby-Look.

Kinderschrank aus Holz – Vorteile & Trends

Bei massivum finden Sie überwiegend Kinderzimmermöbel aus Holz. Wir haben uns bewusst spezialisiert, weil Holzmöbel gegenüber Möbeln aus anderen Materialien mehrere Vorteile bieten: Sie sind robust und langlebig, benötigen wenig Pflege, lassen sich leicht auffrischen oder umgestalten und wirken sich positiv auf das Raumklima aus. Grund dafür ist die natürliche Struktur des Holzes, welche der Umgebung Feuchtigkeit entziehen und wieder an sie zurückgeben kann. Bei diesem Prozess nehmen Holzmöbel auch Schadstoffe aus der Raumluft auf. Sie wirken also wie Filter, die die Luftqualität verbessern.

Mit unserem Sortiment versuchen wir, die aktuellen Trends bei Holzschränken für Kinder aufzugreifen. So bieten wir beispielsweise handgefertigte Modelle an, die das wachsende Bedürfnis nach hochwertigen, individuellen Möbeln aus Naturmaterialien bedienen. Auch die anhaltende Beliebtheit des Used-Looks spiegelt sich in unserem Angebot deutlich wider: Zu klassischen Kinderzimmerschränken im Landhausstil setzen Modelle mit gebürsteten Oberflächen und abgewetzten Lackschichten einen reizvollen Kontrast. Dieser kann einer behüteten Kinderzimmereinrichtung genauso guttun wie einem Zimmer, das überwiegend zum Spielen und Toben genutzt wird.

Häufige Fragen zum Kinderzimmer-Schrank

  • Welcher Kinderzimmer-Schrank ist für Spielzeug geeignet? – Nach unserer Auffassung gibt es keine speziellen Spielzeugschränke, denn dafür sind die Dinge, mit denen sich Kinder spielend die Zeit vertreiben viel zu verschieden. Die eingangs erwähnten Spieltruhen und -boxen bilden bis ins Teenageralter hinein sinnvolle Möglichkeiten, Spielfiguren, Bausteine, Badewannenspielzeug und Vieles mehr zu verstauen. Neben kleinteiligen lassen sich auch sperrige Sachen wie Spielfahrzeuge, Spielhäuser, Kuscheltiere usw. außerhalb von Schränken oft effektiver und systematischer aufbewahren. Im Gegensatz dazu gibt es auch Spielsachen, die für Schränke wie geschaffen sind: Brettspiele, Spielkarten, Bücher und Bastelmaterialien. Wenn Ihr Kind gerne malt und zeichnet, empfiehlt es sich, einen Kinderschreibtisch anzuschaffen und dessen Fächer zum Aufbewahren der Utensilien zu nutzen. Sammelfiguren und Andenken können auch in einem Highboard mit Glasteil oder auf Wandregalen präsentiert werden.
  • Kann man das Kinderzimmer mit einem Schrank teilen? – Ja. Besonders gern werden Kinderschränke zur Strukturierung von Geschwisterzimmern genutzt. Im Idealfall können zwei Kommoden Rücken an Rücken als Raumteiler zwischen zwei Schlaf- und Rückzugsbereichen aufgestellt werden. Denkbar ist auch das Zusammenstellen einer Kommode und eines Schreibtischs. Wenn sich die beiden Zimmergenossen einen Kleiderschrank teilen, sollte dieser auf der Grenze der zwei Raumhälften aufgestellt werden, damit er für beide gut erreichbar ist. Links und rechts des Schranks können dann die separaten Aufenthaltsbereiche beginnen.

Haben wir damit Ihre Fragen rund um das Thema Kinderschrank beantworten können? Dann sehen Sie sich unsere Modelle am besten einmal genauer an. Für weitere Fragen ist unser Service-Team gern für Sie erreichbar! Nach oben ↑

Zuletzt angesehen

Nach oben