100€ Rabatt ab 500€ Warenwert¹

Waschbeckenunterschränke aus Holz

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
1
1

Kaufberatung: Waschbeckenunterschrank aus Holz

Waschbeckenunterschränke bei massivum kaufen

Bevor Sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Modell begeben, sollten Sie zunächst in Erfahrung bringen, welche Abmessungen Ihr neuer Waschbeckenunterschrank haben darf. Da Sie die Position des Waschbeckens sicher nicht verändern möchten, ist es wichtig, dass der Unterschrank nicht zu hoch ausfällt. Es gibt zwar eine Richthöhe für Waschbecken, die das Deutsche Institut für Normung (DIN) erarbeitet hat, aber nicht in jedem Haus wurde diese korrekt umgesetzt. Außerdem sollten Sie bedenken, dass der Siphon nicht immer genau so installiert ist, dass er in den entsprechenden Siphonausschnitt der Badunterschränke passt. Eventuell müssen Sie den Ausschnitt später noch mithilfe einer Stichsäge anpassen.

Wenn sich unter Ihrem Waschbecken ein Durchlauferhitzer oder eine Warmwassertherme befinden, ist es wichtig, dass Sie sich den Aufbau des gewünschten Waschbeckenunterschranks ansehen: Wenn er aus einem einzigen großen Fach mit Doppeltür besteht, lassen sich solche Geräte gut integrieren. Sollte er allerdings in der Mitte durch eine konstruktive Zwischenwand geteilt sein, könnte diese unvermeidlich im Weg sein. Ihnen bleiben dann zwei Optionen: Entweder Sie können den Unterschrank versetzt stellen oder Sie entscheiden sich für ein Modell, das besser für die räumliche Situation geeignet ist.

Waschbeckenunterschränke: Größen & Varianten

Damit Sie eine genaue Idee davon haben, welche baulichen Unterschiede bei Badunterschränken für Waschbecken auftreten können, stellen wir Ihnen die gängigsten Varianten vor:

  • Waschbeckenunterschrank mit zwei Türen: Die klassische Ausführung ergibt sich daraus, dass die Schränke in ihrer Breite auf Waschbecken abgestimmt sind. Das heißt, sie sind zwischen 60 und 85 cm breit und bestehen standardmäßig aus einem Fach mit zwei geschlossenen Türen, seltener auch Lamellentüren. Diese verleihen den Badmöbeln eine maritimen bis ländlichen Touch. Eine Möglichkeit, von diesem Standard abzuweichen, besteht darin, eine relativ breite Tür mit einem schmaleren offenen Fach zu kombinieren.
  • Waschbeckenunterschrank mit einer Tür: Für Handwaschbecken, wie sie beispielsweise in Gäste-WCs vorkommen, gibt es auch kleinere Waschbeckenunterschränke mit einer Breite unter 60 cm. Diese weisen trotz ihrer geringeren Größe einen Siphonausschnitt auf und bieten etwas Stauraum für Reinigungsmittel, Hygieneprodukte oder Handtücher.
  • Waschbeckenunterschrank stehend bzw. mit Füßen: Die bodenfreie Bauweise hat vor allem beim Reinigen des Badezimmerbodens ihre Vorteile. Rein äußerlich betrachtet, wirken die Schränke luftiger. Sie sind tendenziell aber auch etwas höher als Modelle ohne Füße.
  • Waschbeckenunterschrank mit Rollen: Rollbare Varianten sind ebenfalls etwas höher und lassen sich leichter unter dem Waschbecken hervorziehen, falls der Siphon einmal gereinigt oder gewartet werden soll. Die Rollen können aber auch überwiegend aus dekorativen Gründen angebracht sein.
  • Waschbeckenunterschrank mit Schubladen: Genau genommen handelt es sich hierbei um Badkommoden. Es sei denn, die Schublade sitzt unter dem großen Fach. Dann verfügen diese Modelle auch über einen Siphonausschnitt, der bei einem Waschbeckenunterschrank nicht fehlen darf.

Jeder Waschbeckenschrank ist so konzipiert, dass er freistehend aufgestellt werden kann. Dies schließt jedoch nicht aus, dass Sie in Ihrem Bad weitere Unterschränke mit ihm kombinieren und direkt daneben stellen können. Wenn diese aus derselben Badserie stammen und die gleiche Höhe aufweisen, ergibt sich eine Art Lowboard aus mehreren Einzelschränken. Wenn Sie Ihren Waschbeckenunterschrank mit höheren Schränken „umbauen“ möchten, sollten Sie darauf achten, dass er breiter ist als das Waschbecken und dass man am Waschplatz eine gewisse Bewegungsfreiheit benötigt. Ist diese gegeben, bilden Midischränke, Badhochschränke und weitere Badschränke geeignete Kombinationsmöbel.

Beliebte Holzarten für massive Waschbeckenunterschränke

Als Massivholzspezialist hat massivum langjährige Erfahrung mit geeigneten Holzarten für Feuchträume. Wenn Sie grundsätzliche Bedenken gegenüber Holzmöbeln im Bad haben, können wir Sie beruhigen: Holz ist in Umgebungen, die von einer hohen Luftfeuchte bestimmt sind, sehr gut aufgehoben. Dank seiner Struktur kann es Feuchtigkeit bei Bedarf aufnehmen und wieder abgeben. Wichtig ist nur, dass Sie Ihr Bad ausreichend belüften, damit das Holz Ihrer Möbel nicht dauerhaft feucht bleibt. Dazu gehört auch, dass große Tropfen und Pfützen auf ihren Oberflächen zügig weggewischt werden, damit sich das Holz nicht vollsaugen kann.

Bei unseren Waschbeckenunterschränken aus Massivholz setzen wir auf widerstandsfähige Holzarten, die eine natürliche Resistenz gegenüber Schimmel und Feuchtigkeit sowie eine hohe Maß- und Formtreue aufweisen:

  • Mangoholz
  • Palisanderholz
  • Pinienholz
  • Teakholz

Um Waschbeckenunterschränke aus massivem Holz zu pflegen und ihre natürliche Schönheit zu schützen, sollten Sie regelmäßig den Holzschutz erneuern. Dazu gibt es einfach zu handhabende Pflegemittel wie Möbelöl oder -wachs. Außerdem hilft es den Holzoberflächen, wenn Sie ihnen nicht mit chemischen oder anderen Reinigungsmitteln zu Leibe rücken – wie etwa Scheuermilch, Säuren oder Laugen. Zum Entfernen von Schmutz sollte normalerweise ein angefeuchtetes Tuch genügen.

Waschbeckenunterschrank nach Wohnstil auswählen

Unsere Leidenschaft für Massivholz lebt auch von den ästhetischen Möglichkeiten, die uns das Material eröffnet. So können wir im Prinzip für jeden modernen Wohnstil eine passende Badmöbelserie mit Badunterschränken anbieten:

  • Unseren Schwerpunkt bildet der massive Waschbeckenunterschrank mit rustikaler Verarbeitung. Hier kommen die verschiedenen Holzarten mit ihren natürlichen Merkmalen am besten zur Geltung. Wuchsspuren, kleine Äste, Risse und lebhafte Maserungen unterstreichen den Vintage-Charakter und harmonieren mit Badeinrichtungen im Landhaus- oder im exotischen Stil.
  • Wenn Ihnen eine rustikale Note noch nicht genug ist, finden Sie bei massivum auch Möbel mit aufwendiger Patinierung oder aus farbig lackiertem, recyceltem Holz. Solche Waschbeckenunterschränke im Antik-Look fügen sich als Shabby Chic in viele beliebte Wohnstile ein – vom Scandi Chic bis zum modernen Landhaus.
  • Mit einem Waschbeckenunterschrank aus dunklem Holz lassen sich Badeinrichtungen mit edler Ausstrahlung ergänzen – so wie im Kolonialstil mit seinen verschiedenen Einflüssen. Achten Sie jedoch darauf, dass dunkle Möbel das Bad kleiner wirken lassen als helle.
  • Für Bäder in Lofts oder Wohnungen im industriellen Wohnstil finden Sie in unserem Sortiment auch massive Waschbeckenunterschränke im Industrial Style, die sich durch die Kombination von Holz mit Metallelementen auszeichnen.
  • Wenn Sie modern eingerichtet sind und zu wertigen, trendorientierten Badmöbeln tendieren, empfehlen wir Ihnen unsere Waschbeckenunterschränke aus Vollholz und Beton. Diese heben sich durch ihren kantigen, reduzierten Stil von der Masse ab. Der urbane Look kann mit Wand- oder Bodenfliesen in Beton-Optik komplettiert werden.

Häufige Fragen zum Waschbeckenunterschrank

  • Welcher Waschbeckenunterschrank passt? – Die richtige Höhe bestimmen Sie, indem Sie vom Fußboden bis zur Unterkante des Waschbeckens messen, genauer: bis zum Ansatz des Siphons. Das Ablaufrohr sollte später im Siphonausschnitt des Unterschranks „verschwinden“. Die richtige Breite leitet sich aus der Breite des Waschbeckens ab. Im Wohnungsbau werden neben Waschbecken jeweils 20 cm Platz bis zur nächsten Wand oder zum nächsten Möbel gelassen. Daher sollte auch der Badunterschrank nicht breiter als das Waschbecken sein.
  • Welche Waschbeckenunterschränke eignen sich für Aufsatzwaschbecken? – Im Prinzip eignen sich alle Badunterschränke ohne Siphonausschnitt, die breit genug oder breiter als das Waschbecken oder die Waschschale sind. Wenn Sie Aufsatzwaschbecken und Unterschrank getrennt kaufen, sollten Sie darauf achten, dass der Schrank nicht zu hoch ist, damit die Wasseranschlüsse passen. Der Richtwert für die Höhe von Waschbecken und Waschtischen liegt laut DIN bei 85 bis 95 cm. Übrigens: Bei massivum erhalten Sie Aufsatzwaschbecken mit Unterschrank passend zusammengestellt als Waschtisch oder Doppelwaschtisch.

Sind damit all Ihre Fragen rund um Badunterschränke aus Holz beantwortet? Dann bestellen Sie Ihren neuen Waschbeckenschrank jetzt günstig im massivum Online-Shop: Wir bieten Ihnen bequeme Zahlungsmöglichkeiten, kostenfreien Rückversand² und ein sicheres Einkaufserlebnis!

Zuletzt angesehen