• Sichere Zahlarten
  • Kostenloser Versand und Rückversand
  • 30 Tage Widerrufsrecht

Klostertisch

Was ist charakteristisch für Klostertische?

Kennzeichnend für Klostertische sind die massive Tischplatte, in besonders dicker Ausführung und ein markant wirkendes Untergestell. Das Untergestell besteht bei einfacheren Ausführungen meist aus schlichten Balken. Beim klassischeren Modell des Klostertisches werden teils ornamentreiche Baluster in den Unterbau integriert und schaffen so eine enorme Standfestigkeit des Tisches. Bei Balustern handelt es sich um säulenartige Pfeiler, in runder oder quadratischer Ausführung, mit einem stark ausgeprägten Profil. Die Baluster sind mit einem, für den Tisch charakteristischen, Querbalken verbunden. Das Gebälk des Klostertisches besteht aus echtem Holz und wird oftmals komplett aus einem Stamm geschnitten.

Kolossal bis schmal  Varianten des Klostertischs

Der Klostertisch wird in unterschiedlichsten Designs und Formaten angeboten:

  • Die Tische werden fast ausschließlich aus Massivholz gefertigt.
  • Besonders beliebt sind dabei der Klostertisch aus Eiche oder Teak.
  • Traditionell wird der Klostertisch aus recyceltem Altholz gefertigt, was einen besonders eigenwilligen Charakter erzeugt.
  • Klassischerweise erfolgt die Herstellung der Klostertische in großzügigen Formaten, welche die Anmutung einer historischen Esstafel zeigen. Es werden aber auch kleinere und schmalere Tische angeboten, die lediglich die stilistischen Merkmale des Klostertisches übernehmen.

Wer es etwas luftiger und leichtfüßiger mag: Der Klostertisch in Weiß wirkt heller, frischer und ist vor allem zu empfehlen, wenn Sie einen harmonischen Landhausstil in Ihrem Wohnraum umsetzen wollen. Um den spannenden Holzcharakter beizubehalten, wird die Oberfläche weiß gekälkt, so kommt die Maserung des Holzes weiterhin zur Geltung.

Klostertisch aus Massivholz

Den Klostertisch in Szene setzen

Klostertische zeigen eine ausgeprägt ländliche Ausstrahlung. Ihre rustikale Vollendung finden sie in der Kombination mit stilgerechten Bänken oder Hockern. In diesem Arrangement versprühen Klostertische einen gediegenen, historischen Charme. Wird ein weiß gekälktes Modell gewählt, können die Tische auch wunderbar einen mediterranen Stil unterstreichen. Klostertische lassen sich auch kontrastreich mit modernen Möbeln kombinieren oder im Modern Country Stil inszenieren. Modern Country bedeutet dabei eine reduzierte Abwandlung des klassischen Landhausstils. Für die passende Atmosphäre dient hier die schlichte Variante des Klostertisches, mit einem Untergestell aus Balken anstatt von Balustern.

 

Klostertisch mit Stühlen

 

Wird bei der Fertigung des Tisches mit Altholz gearbeitet, kann der Vintage Stil von Klostertischen besonders akzentuiert werden und lässt sich ideal mit anderen alten Möbeln kombinieren. Reizvoll wirkt es aber auch, dem Vintage-Charakter puristisch moderne Möbel entgegenzusetzen. So können Sie beispielsweise angesagte Schwingstühle oder moderne Sitzschalen für Ihre Tischgruppe verwenden. Die Möglichkeiten sind vielfältig! Nutzen Sie den Klostertisch als Ihr persönliches Stilelement und bereichern Sie Ihre Räumlichkeiten mit Ihrer ganz eigenen Komposition.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.