• Sichere Zahlarten
  • Kostenloser Versand und Rückversand
  • 30 Tage Widerrufsrecht

Weichholzmöbel

Was ist ein Weichholz und was ein Hartholz?

Jeder, der schon einmal mit Holz gearbeitet, gebastelt oder gespielt hat, wird festgestellt haben, dass es handfeste Unterschiede zwischen einem weichen und einem harten Holz gibt. Das eine lässt sich mit Fingernägeln einritzen, das andere gibt nur bei starkem mechanischen Druck nach. Aber kann man wirklich so einfach bestimmen, welches ein Weichholz und welches ein Hartholz ist? – Die Antwort lautet natürlich: nein. Das entscheidende Kriterium kann man nur mit erheblichem Aufwand messen. Gemeint ist die so genannte Darrdichte von Holz.

Grundsätzlich verhält es sich bei Holz so wie bei allen anderen Materialien: Je dichter, umso härter. Um jedoch zweifelsfrei zu bestimmen, wie dicht ein Holz wirklich ist, muss es komplett von seiner Feuchtigkeit befreit werden. Dies wird in speziellen Vorrichtungen – so genannten Darren – durch künstliche Trocknung bei einer Temperatur von 103 °C erreicht. Wenn die Feuchtigkeit im Holz auf 0% gesenkt wurde, erreicht es seinen leichtesten Zustand. Der Fachmann spricht vom "spezifischen Gewicht". Erst wenn dieses bekannt ist, kann die tatsächliche Dichte, also die Darrdichte, des Holzes bestimmt und mit denen anderer Hölzer verglichen werden.

  • Liegt die Darrdichte eines Holzes unter 550 kg/m³ gilt es als Weichholz.
  • Liegt die Darrdichte eines Holzes über 550 kg/m³ gilt es als Hartholz.

Die Unterscheidung von Weich- und Hartholz erfolgt also anhand eines Richtwertes, der – für sich genommen – erst einmal wenig aussagt. Tatsächlich liegt sein Ursprung sogar im Zollwesen. Sein praktischer Wert besteht aber bis in die Gegenwart: Jeder, der mit Holz arbeitet, kann sich an ihm orientieren, um das richtige Holz für den richtigen Anwendungszweck zu wählen. Sei es im Bauwesen, in der Energiegewinnung oder in der Fertigung von Holzprodukten – nicht zuletzt von Massivholzmöbeln.

Was unterscheidet Weichholz- von Hartholzmöbeln?

Auf den ersten Blick würde man annehmen, dass Harthölzer alternativlos sind, wenn es darum geht, stabile und robuste Möbel herzustellen. Schließlich sollen die fertigen Tische, Schränke und Stühle ja alltagstauglich sein und möglichst lange halten. Aber auch Weichhölzer haben ihre Vorteile und können zu hochwertigen Möbeln verarbeitet werden. Hier eine Gegenüberstellung:

Hartholz für Möbel Weichholz für Möbel
kostspielig, da es langsam wächst und langsam trocknet preiswert, da es schnell nachwächst und zügig trocknet
aufwendig in der Verarbeitung anspruchslos in der Verarbeitung
bringt schwere, robuste Möbel hervor bringt leichte, feingliedrige Möbel hervor
beständig und zum Teil für den Außenbereich geeignet positiv fürs Raumklima, da es viel Feuchtigkeit absorbieren kann

 

Zu den klassischen Harthölzern im Möbelbau zählen Buche, Eiche und Nussbaum. Hinzu kamen in den letzten Jahrzehnten vermehrt exotische Laubhölzer wie Palisander und Teak. Weichholzmöbel werden dagegen meist aus Nadelhölzern gefertigt. Bei massivum setzen wir vor allem auf die Holzarten Kiefer, Paulownia und Pinie.

Mit Weichholzmöbeln einrichten – 3 Wohnideen

Weichholzmöbel galten in unseren Breiten über viele Generationen hinweg als erschwingliche Alternative zu Hartholzmöbeln. Vor allem das Kleinbürgertum und die Landbevölkerung des 19. Jahrhunderts richteten sich mit diesen Möbeln ein. Sie waren im Stil an die kostbaren herrschaftlichen Möbel angelehnt und mithilfe von Lasuren auch so behandelt, dass sie den Hart- und Edelhölzern dieser Möbel farblich nahe kamen. Ein möglichst dunkles Braun war so etwas wie das Schönheitsideal jener Zeit. Es hat sich bis heute für Möbel im Kolonialstil erhalten.

Wenn Sie sich für klassische Weichholzmöbel begeistern können, finden Sie auf Flohmärkten, über Anzeigenbörsen oder bei Antikmöbelhändlern nach wie vor Originalstücke. Nicht selten erfordert es aber handwerkliches Geschick, um diese wieder in einen vorzeigbaren Zustand zu versetzen. Da ist es durchaus bequemer und zeitsparender, sich im Handel nach neuen Exemplaren umzusehen! Im Online-Shop von massivum werden Sie fündig, wenn Sie nach modernen Weichholzmöbeln mit rustikalem Charme suchen. Anhand von drei Wohnideen möchten wir Ihnen zeigen, dass unsere Modelle nicht nur auf den Landhausstil abgestimmt sind, sondern auch mit Einrichtungen im kolonialen und exotischen Stil harmonieren:

 

Weichholzmöbel im Landhausstil

 

Wohnidee 1: Esstische aus Weichholz fürs Landhaus-Esszimmer

Mit ihren schmalen Tischbeinen und flachen Tischplatten heben sich Esstische aus Weichholz von aktuellen Möbeltrends ab. Im Vergleich zu kernigen Baumtischen oder funktionalen Kufentischen wirken sie zeitlos – aber nicht aus der Zeit gefallen, denn Schönheit kommt nicht aus der Mode. Details wie abgeflachte Tischkanten, feine Längsrillen und Absätze an den Tischbeinen, erfreuen das Auge und zeugen von handwerklichem Können. Wenn Sie zu einem solchen Tisch noch Stühle und Schrankmöbel aus Weichholz kombinieren, entsteht ein gepflegtes Landhaus-Esszimmer mit Wohlfühlambiente!

 

Weichholzmöbel im Kolonialstil

 

Wohnidee 2: Schränke aus Weichholz fürs Colonial Living

Eine ganz andere Wirkung erzielen Weichholzmöbel in klassischem Dunkelbraun. Obwohl sich die gezeigten Schränke durch ihre kassettierten Fronten und Kranzleisten kaum von den aufwändig gestalteten Landhaus-Modellen unterscheiden, werden sie durch ihre Lackierung in edle Kolonialmöbel verwandelt. Damit brechen sie komplett mit dem Klischee, wonach Weichholzmöbel typische Bauernmöbel seien, und eignen sich auch zur Möblierung von repräsentativen Kamin- oder Arbeitszimmern.

 

Weichholzmöbel für den exotischen Stil

 

Wohnidee 3: Weichholzspiegel für den exotischen Stil

Je kleiner oder kleinteiliger das Möbelstück, umso deutlicher kommen die Vorteile von Weichholz zum Tragen. Wie wir am Beispiel dieses Schlafzimmers zeigen, können Sie große Hartholzmöbel wie Betten oder Schränke durch zarte Accessoires aus Weichholz perfekt ergänzen. In diesem Fall schafft der hohe Wandspiegel mit verziertem Rahmen in Metall-Optik einen reizvollen Kontrast zum wuchtigen Charakter des Balkenbettes. Weitere Accessoires aus Weichholz wie Dekofiguren und Bodenleuchten runden das exotische Ambiente ab.

Weichholzmöbel reinigen & pflegen

Bei der Reinigung und Pflege müssen Sie keine Unterschiede zwischen Möbeln aus Hartholz und Weichholz machen. Ausschlaggebend ist, wie ihre Oberflächen behandelt wurden:

  • Bei lackierten und geölten Holzmöbeln können Sie zum Staub wischen ruhig mit einem feuchten Tuch zu Werke gehen, während gewachste Möbel sehr empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren und deshalb möglichst nur nebelfeucht abgewischt werden sollten.
  • Hartnäckigen Schmutz, der sich bei gewachstem oder geöltem Holz gern in der offenporigen Struktur bildet, können Sie mit einem weichen Haushaltsschwamm entfernen. Dazu etwas Neutralseife und Wasser auftragen und verreiben. Beachten Sie, dass die gereinigte Fläche im Anschluss wieder komplett abgetrocknet werden muss!
  • Um gewachste oder geölte Weichholzmöbel vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Staub und UV-Licht zu schützen, sollten Sie die Möbel zwei- bis dreimal im Jahr mit einem Pflegemittel behandeln. Die geeigneten Möbelwachse und Möbelöle erhalten Sie im Online-Shop von massivum oder im Fachhandel. Eine Pflegeanleitung finden Sie meist direkt auf den Verpackungen.

Zur Pflege gehört bei Weichholzmöbeln auch der Umgang mit Gebrauchsspuren, die je nach Beanspruchung früher oder später auftreten werden. Bei lackierten Oberflächen lassen sich Kratzer oder Druckstellen in der Regel nicht mit Hausmitteln beseitigen – entsprechende Versuche können nach hinten losgehen. Oft ist das Abtragen und anschließende Erneuern der Lackschicht der einzige Ausweg. Hier empfehlen wir, der Fachfrau oder dem Fachmann den Vortritt zu lassen. Bei nicht-lackierten Weichholzmöbeln können kleinere Makel durch Polieren oder Abschleifen beseitigt werden. Ausführliche Tipps dazu finden Sie im Ratgeber zum Aufarbeiten von Holzmöbeln.

Sind damit all Ihre Fragen rundum Weichholzmöbel beantwortet? Dann stöbern Sie jetzt in unserem Online-Shop nach günstigen Schränken, Tischen, Stühlen und weiteren Möbeln aus den entsprechenden Holzarten. Bei offenen Fragen können Sie sich an unsere Live-Beratung wenden. Sie ist während der Servicezeiten telefonisch oder über den Chat erreichbar. Außerhalb der Servicezeit steht Ihnen unser Kontaktformular für Fragen und Anregungen offen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.