Wir SCHENKEN Ihnen die MWST!**

Schreibtische

4.6 / 5.0 (24)
Filter schließen
-
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
-
-
Alle weiteren anzeigen
Seite 1 von 2

Kaufberatung zum Schreibtisch

Schreibtische

Im modernen Büro oder Arbeitszimmer bildet der Schreibtisch einen Fixpunkt – und zwar nicht nur für denjenigen, der an ihm arbeitet, sondern ebenso für Mitarbeiter oder Besucher. Sobald diese den Raum betreten, werden sie sich zum Schreibtisch hin orientieren, denn hier erwarten sie den Gesprächspartner an seinem Platz. Größe, Stil und Ordnung des Tischs werden ihrer vollen Aufmerksamkeit zuteil, während die übrigen Büromöbel wie Regale, Aktenschränke und Rollcontainer zunächst wenig Beachtung finden. Insofern spricht Vieles dafür, sich bei der Auswahl eines Schreibtischs nicht nur auf funktionale Aspekte zu beschränken, sondern auch an Wirkung und Ästhetik zu denken. Bei massivum haben wir das Sortiment deshalb an den beliebtesten Wohnstilen ausgerichtet. So finden Sie bei uns Schreibtische im exotischen, im kolonialen, im ländlichen, im skandinavischen und im industriellen Stil. Damit Sie deren Merkmale und Unterschiede besser verstehen, möchten wir an dieser Stelle eine kleine Einführung geben:

Schreibtische im Kolonialstil wuchtig bis filigran

Wahrlich imposante Möbel können Schreibtische im kolonialen Stil sein. Meist findet bei diesen Tischen dunkles Holz Verwendung, vorzugsweise Hartholz wie von Akazien oder Mangobäumen. Aus der massiven Bauweise beziehen Kolonialmöbel ihre Präsenz und Ausdruckskraft. Schreibtische dieses Stils werden unweigerlich zum zentralen Blickfang im Raum. Wenn Sie eher filigrane Möbel bevorzugen, finden Sie bei massivum auch Modelle, die durch geringere Tischplattenstärken und geschwungene Linien an Beinen und Kanten auffallen. Kommen dazu noch verspielte Metallgriffe und Beschläge, glänzend polierte Holzoberflächen und Schubladen in verschiedenen Größen, spricht man von Stilelementen der Art nouveau.

Landhaus-Schreibtische – in Liebe zum Detail

Bürotische im Landhaus-Stil gibt es bei massivum wahlweise in modernen und klassischen Ausführungen. Erstere zeichnen sich durch harmonisch abgerundete Formen oder klare, kantige Linienführungen aus, während der Schreibtisch im traditionellen Landhausstil mit schön gearbeiteten Fächern und Schubladen in Kassettenoptik hervorsticht. In der Bauweise gibt es Gemeinsamkeiten mit dem Kolonialstil, insbesondere was die Tendenz zum verspielten Umgang mit Holz und die Liebe zu Details betrifft. Allerdings wird im Landhaus eher hellen Hölzern und Farben der Vorzug gegeben. Bei modernen Modellen kommt die Nähe zum Land und zur Natur immer öfter auch durch raue, kernige Holzoberflächen zum Ausdruck, die Ursprünglichkeit verkörpern.

Schreibtische im skandinavischen Stil – minimalistisch veranlagt

Da die Skandinavier für Rationalität und Bescheidenheit bekannt sind, verwundert es nicht, dass Schreibtische im nordischen Stil meistens wie aus einem Guss wirken und mit ihrer klaren Linienführung ein echtes Statement abgeben: Papierkram war gestern! Das Büro des 21. Jahrhunderts ist papierlos und ein Schreibtisch wird vorwiegend zum Abstellen des Laptops benötigt. Wie auch immer man zu dieser neuen Bürophilosophie stehen mag: Der Hang zum Minimalismus findet immer mehr Zuspruch und kennzeichnet auch die Modelle im Industrial Style.

Schreibtische im exotischen Stil – kreativ & individuell

Shabby Chic liegt weiterhin im Trend. Der ideenreiche Wohnstil basiert auf dem Konzept, Möbel von Flohmärkten mit hochwertigen Einzelstücken zu kombinieren. Designern, welche den Stil auf neue Möbel übertragen möchten, stehen große Spielräume für Experimente und ungewöhnliche Materialien offen. Wichtig ist, dass sie die typische Gebraucht-Optik des Shabby Chic erzielen, welche den Anschein weckt, als hätten die Möbel eine Vorgeschichte oder einen Vorbesitzer. Wird bei der Gestaltung auf recyceltes Holz zurückgegriffen, das mitunter auch Farb- oder Lackreste aufweist, können Schreibtische wie bunte exotische Fundstücke aussehen. Damit sind sie der ideale Arbeitsplatz für Künstler und Freelancer der Kreativbranche.

In welchen Holzarten sind Schreibtische erhältlich?

Generell setzt massivum auf einen Mix aus bewährten Holzarten und exotischen Holzarten. Dazu gehören auch solche, die erst seit wenigen Jahren zum Möbelbau verwendet werden und hierzulande noch eher unbekannt sind: Rubberwood beispielsweise – auch Gummibaum genannt – bietet hervorragende Eigenschaften. Das Holz ist fünfzig Prozent härter als Eichenholz und lässt sich vielseitig einfärben und lackieren. Eine wunderschöne Maserung besitzt der Palisander, der ebenfalls unter dem Namen Sheesham, Jacarandä oder Rosewood bekannt ist. Wegen seiner besonders auffälligen Maserung kommt der Palisander bei großflächigen Möbeln wie einem Schreibtisch besonders eindrucksvoll zur Geltung. Je reduzierter dabei das Design ist, desto mehr kann das Holz wirken. Wer sich noch genauer über die Holzart informieren möchte, der findet im Ratgeberbereich eine Übersicht über alle wichtigen Holz- und Geflechtarten bei massivum.

Gewachst, geölt, lackiert oder genau wie in der Natur

Das zweite Kriterium zur Unterscheidung von Schreibtischen ist die Oberflächenveredelung, die das Möbelstück nach der Fertigstellung erfährt. Je nachdem, welches Mittel oder Werkzeug dabei zum Einsatz kommt, werden die Oberflächen gewachst, geölt, lackiert, patiniert oder furniert. Dabei bringt jede Oberflächenveredelung seine ganz speziellen Vorteile mit. Bei der geölten und gewachsten Oberfläche bleibt das Holz offenporig. Die Oberflächenbehandlung macht das Holz im Vergleich zu einem unbehandelten Stück unempfindlicher gegenüber Wasser und Schmutz.

Wenn Sie sich für eine bestimmte Holzart interessieren, können Sie den massivum Holzmuster-Service nutzen. Damit lässt sich am besten überprüfen, ob das Holz gut zur bisherigen Einrichtung passt und Maserung wie Farbe gefallen.

Welcher Schreibtisch passt zu welchem Büro?

Die ideale Form und Größe eines Schreibtischs ist von zwei Komponenten abhängig: erstens von der Raumgröße und Raumaufteilung, zweitens vom Einsatzgebiet. Wer einen großen Büroraum besitzt, kann dort einen massiven Bürotisch aufstellen. In einem kleineren Raum wird das schöne Möbelstück jedoch sicher zu wenig zur Geltung kommen. Hier ist es geschickter, einen Bürotisch zu wählen, der eine gewisse Leichtigkeit verkörpert.

Ergonomisches Arbeiten mit dem richtigen Schreibtisch

Wer viel Zeit am Schreibtisch verbringt, weiß, wie wichtig eine gute Sitzhaltung ist. Um ein ergonomisches Arbeiten zu ermöglichen, sollte die Tiefe des Tisches in etwa 80 cm betragen, damit zwischen Monitor und Augen ein gesunder Abstand eingehalten wird. Einige Schreibtische besitzen zwar eine geringere Tiefe, gleichen dies jedoch durch eine ausziehbare Tastaturablage aus. Des Weiteren sollten Sie die Höhe des Schreibtischs an Ihre Sitzhöhe angepassen, damit Sie eine ergonomische Sitzposition einnehmen. Der Richtwert für die Tischhöhe liegt bei 72 cm. Für Ihre ideale Position liegt die Höhe wahrscheinlich ein paar Zentimeter höher oder tiefer. Wenn der Tisch nicht verstellbar ist, kann die Anpassung mithilfe eines verstellbaren Bürostuhls erfolgen.

Die Arbeitsweise ist maßgeblich für die Größe

Die optimale Breite des Schreibtischs ergibt sich aus der Tätigkeit: Wer ausschließlich am Computer arbeitet und keine handschriftlichen Notizen macht, benötigt einen wesentlich schmaleren Schreibtisch als ein anderer Nutzer, der neben Tastatur und Monitor noch Akten, Ablagefächer und Telefon unterbringen muss.

Wie wird der Arbeitsplatz rund um den Bürotisch komplettiert?

Obwohl der Schreibtisch das wesentliche Element der Arbeitsplatzgestaltung ist, bedarf es weiterer Möbel und Einrichtungselemente, um ein Büro zu komplettieren:

  • Falls der Bürotisch nicht über eigene Fächer und Schubladen verfügt, ergänzt ihn ein Rollcontainer aus Holz. Hier finden Stifte, Papiere, Notizblöcke und alle Dinge des täglichen Bedarfs Platz.
  • Akten und Fachliteratur bringt man vorteilhaft in einem schönen Regal oder in einer Kommode unter. Dabei sollten die Fachböden ausreichend Abstand aufweisen, um auch hohe Klemmordner aufzunehmen.
  • Für die richtige Beleuchtung des Arbeitsplatzes sorgt die Schreibtischlampe. Sie sollte mit einem hellen Leuchtmittel ausgestattet sein. Der Lampenschirm ist idealerweise so konzipiert, dass er das Licht direkt auf die Arbeitsfläche wirft und eine seitliche Blendung ausschließt.
  • Damit auf dem "Dashboard" kein Chaos herrscht, halten Stiftköcher und Aufbewahrungsbehälter für Kleinutensilien Ordnung. Ablagekörbe helfen dabei, die Arbeit besser zu strukturieren.
  • Wer seinen Schreibtisch in Wohnbereichen aufstellt, die auch außerhalb der Arbeitszeit genutzt werden, der kombiniert ihn am besten mit geschlossenen Schränken und Containern. So kann nach getaner Arbeit alles aus dem Blickfeld geräumt werden, damit die Work-Life-Balance gewahrt bleibt.

Wie werden Schreibtische aus Holz gepflegt?

Holz ist ein Naturprodukt und kann sich im Laufe der Zeit verändern. Um Farbe und Beschaffenheit des Schreibtischs ein Leben lang zu erhalten, sollte er mit den richtigen Pflegeprodukten behandelt werden. Der Holzschreibtisch sollte regelmäßig von Verschmutzungen gereinigt werden. Damit die Pflege einwandfrei zur Oberfläche und der Holzart passt, findet sich zu jedem der Möbelstücke ein Hinweis auf das passende Pflegeprodukt hier im Shop.

Schleier und Kratzer entfernen – mit den richtigen Produkten kein Problem

Ab und an empfiehlt es sich, mit einem Spezialmittel die Holzoberfläche aufzufrischen. Bei der Auswahl ist die Oberflächenbehandlung des Holzes zu beachten. Bei geölten oder gewachsen Oberflächen sollte zur Reinigung und Pflege keine Möbelpolitur verwendet werden. Besser ist es, das Möbelstück lediglich mit einem feuchten Tuch abzuwischen. In regelmäßigen Abständen muss nachgeölt beziehungsweise nachgewachst werden. Lackierte Schreibtische sind besonders unempfindlich gegen Verschmutzungen, denn der Lack versiegelt die Oberfläche. Während sich ein Möbel-Regenerator für alle lackierten Oberflächen eignet, sollten Sie auf geölten oder gewachsten Oberflächen die Pflegeprodukte von Renuwell verwenden. Sie sind auch für Schreib- und Bürotische geeignet und direkt bei uns erhältlich.

Häufige Fragen zum Schreibtisch

  • Wo sollte der Schreibtisch stehen? - Am besten seitlich zum Fenster, weil dann die Lichtverhältnisse günstig sind. Sitzt man mit dem Rücken zum Fenster, sorgt das einfallende Licht für Spiegelbilder auf dem Bildschirm. Kann der Schreibtisch nur weit entfernt vom Fenster positioniert werden, muss mit künstlichen Lichtquellen sichergestellt werden, dass jederzeit ausreichend gute Lichtverhältnisse bestehen. Für die Anordnung mehrerer Schreibtische gibt es verschiedene Aufstellungen, z.B. über Eck oder in Sternform.
  • Welche Schreibtische eignen sich für kleine Büros? - Einerseits ist es von Vorteil, wenn ein Schreibtisch in kleinen Räumen möglichst viel zusätzlichen Stauraum schafft; etwa durch Schubfächer oder die Möglichkeit, einen Rollcontainer unterzustellen. Andererseits sollte die Bewegungsfreiheit nicht zu stark eingeschränkt werden. Es gilt, einen Kompromiss zu finden. Für eine optimale Raumausnutzung eignen sich Modelle in filigraner Bauweise, mit schmalen Füßen oder Wangen. Eine Breite von 150 bis 160 cm sollte nicht unterschritten werden, sonst ist die Arbeitsfläche zu beengt.
  • Was ist bei Schreibtischen für Kinder zu beachten? - Vor allem, dass sie altersgerecht sind: Ab dem Zeitpunkt der Einschulung benötigen Jungen und Mädchen einen Arbeitsplatz für Ihre Hausaufgaben, an dem sie ergonomisch sitzen und in dessen Fächern sie alle notwendigen Arbeitsmaterialien verstauen können. Im besten Fall "wächst" der Schreibtisch mit, das heißt, er ist höhenverstellbar und erweiterbar. Im Vorschulalter genügt ein Schreibtisch ohne Stauraum, der zum Malen, Basteln und Spielen genutzt werden kann.
  • Wie kann man Schreibtische dekorieren? - Zum grundlegenden Verschönern eignen sich Tischlampen, Tabletts und Aufbewahrungsboxen. Je nach Platzangebot kann zusätzlich mit dekorativen Accessoires wie Vasen, Figuren oder Aufstellern gearbeitet werden. Es macht sich gut, verschieden hohe Objekte zu verwenden, um Abwechslung fürs Auge zu schaffen. Zuguterletzt: Selbst die schönste Tischdeko bringt wenig Effekt, wenn das Umfeld vergessen wird. Zum Beispiel können eine dezente Bilderwand oder Wandobjekte für einen schönen Hintergrund bzw. ein angenehmes Blickfeld sorgen.

Fühlen Sie sich rundum beraten? Dann stöbern Sie jetzt nach Ihrem Lieblingsmodell und bestellen Sie noch heute im Online-Shop von massivum! Nach oben ↑

Zuletzt angesehen

Nach oben